Audi schwört sich auf die neue DTM-Saison ein

Von Andreas Reiners
DTM
Fit für 2013: Audi-Pilot Jamie Green

Fit für 2013: Audi-Pilot Jamie Green

Der Geist von Ofterschwang soll Audi in der neuen DTM-Saison beflügeln. Im Trainingslager im Allgäu schwörte sich das DTM-Team auf 2013 ein.

Audi hat den ersten Grundstein für die neue DTM-Saison gelegt. Bis zum heutigen Samstag schwörten sich die Fahrer, die Teamchefs sowie Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich und Dieter Gass, Leiter Renneinsatz, in Ofterschwang gemeinsam auf 2013 ein.
 
«Das Wintercamp ist die perfekte Gelegenheit, unseren Teamgeist weiter auszubauen», betonte Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. «Nicht nur im Langstrecken-Rennsport können unsere Fahrer ausschließlich als Team erfolgreich sein. Unsere vielen Titelerfolge in der DTM sind ebenso das Ergebnis starker Mannschaftsarbeit. Ofterschwang schwebt im Geiste mit durch die ganze Saison.»

Komplette DTM-Mannschaft dabei

In Ofterschwang dabei war natürlich auch die komplette DTM-Mannschaft. Filipe Albuquerque, Mattias Ekström, Jamie Green, Miguel Molina, Edoardo Mortara, Mike Rockenfeller, Timo Scheider und Adrien Tambay absolvierten die umfangreichen Tagesprogramme zusammen mit ihren Sportwagen-Fahrerkollegen.

Denn im Allgäu brachten sich auch die FIA-WEC-Langstrecken-Weltmeister Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer, die das Wintercamp ebenso wie Oliver Jarvis, Tom Kristensen und Allan McNish seit vielen Jahren kennen, in Form. Loïc Duval ist zum zweiten Mal dabei, Marc Gené und Lucas di Grassi waren erstmals im Allgäu. Marco Bonanomi, in diesem Jahr Ersatzfahrer für die WEC-Läufe in Spa und Le Mans, zählte ebenfalls zum Kader. Rahel Frey komplettierte die Mannschaft von Audi.

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm