DTM: Schumacher und Co. fahren in Moskau

Von Andreas Reiners
DTM
Ralf Schumacher

Ralf Schumacher

Zwei Wochen vor der DTM-Premiere in Moskau fahren Ralf Schumacher, Mike Rockenfeller, Adrien Tambay und Andy Priaulx einige Runden beim Moscow City Racing.

Zwei Wochen vor der DTM-Premiere in Russland am 4. August gibt die populärste internationale Tourenwagenserie den russischen Fans schon einmal einen kleinen Vorgeschmack: Die drei Premium-Hersteller Audi, BMW und Mercedes-Benz präsentieren sich am 20. und 21. Juli mit ihren Boliden im Rahmen des Moscow City Racing 2013. Der spektakuläre Event direkt vor den Mauern des Kreml ist in den letzten Jahren schon zu einer kleinen Tradition in der russischen Hauptstadt geworden. Die sechste Auflage 2012 begeisterte 300.000 Zuschauer.

DTM-Spitzenreiter Mike Rockenfeller und sein Audi-Kollege Adrien Tambay, BMW-Pilot Andy Priaulx sowie der in Russland sehr populäre ehemalige Mercedes-DTM-Star Ralf Schumacher werden auf der 3,7 Kilometer langen Strecke beim Moscow City Racing im Audi RS 5 DTM, BMW M3 DTM und DTM Mercedes AMG C-Coupé Gas geben und den russischen Fans einen ersten Eindruck von der Faszination DTM vermitteln.

Vor den ersten Demonstrationsrunden am Samstag steht das Quartett bereits bei einer Pressekonferenz im noblen Baltschug Kempinski Hotel nur wenige Schritte entfernt vom Roten Platz den lokalen Medienvertretern Rede und Antwort und trifft Fans bei einer Autogrammstunde. Am Sonntag sind die DTM-Boliden noch einmal eines der Highlights im Programm – neben mehreren Formel-1-Rennern oder den mächtigen Kamaz-Racetrucks der Dakar-Rallye.

Zwei Wochen später wird dann zum ersten Mal in Russland um Punkte für den DTM-Titel gekämpft. Vom 2. bis 4. August sind die DTM-Piloten auf dem Moskau Raceway vor den Toren der Hauptstadt unterwegs.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7DE