Spengler: Zukunft bei BMW-Schnitzer noch offen

Von Andreas Reiners
DTM
Glücklich bei Schnitzer: Bruno Spengler

Glücklich bei Schnitzer: Bruno Spengler

Bruno Spengler fährt auch 2014 für BMW. Ob nun aber weiter für Schnitzer oder aber für RMG, RMB oder MTEK, ist noch offen.

Die Zukunft von Bruno Spengler ist eigentlich klar: Der Kanadier wird auch 2014 für BMW in der DTM fahren. Ob der 30-Jährige aber weiterhin beim Team Schnitzer im Cockpit sitzen wird, ist noch offen. «Ich bleibe natürlich bei BMW, aber ob es Schnitzer sein wird oder nicht, weiß ich noch nicht“, sagte Spengler «TouringCarTimes».

Spengler gewann nach dem Comeback von BMW im Jahr 2012 den Titel mit der Mannschaft von Teamchef Charly Lamm. Auch wenn der Kanadier in den vergangenen beiden Rennen in Moskau und am Nürburgring leer ausging, hat er als Vierter mit 67 Punkten weiterhin Chancen auf die Titelverteidigung. Auch wenn der Rückstand auf Spitzenreiter Mike Rockenfeller (Audi/106 Punkte) drei Rennen vor Saisonende schon 39 Zähler beträgt.

Dass Spengler weiter um den Titel kämpfen wird, ist für den Kanadier klar. Ob er bei Schnitzer bleibt, aus seiner Sicht im Grunde auch. «Wir werden das später herausfinden. Aber ich bin sehr glücklich bei ihnen, ich bin zuversichtlich und sehe keinen Grund zu wechseln», so Spengler.

Ein Wechsel BMW-intern zu MTEK, RMG oder RBM kommt also nicht infrage. Denn Spengler hatte nicht nur den Fahrer-, sondern mit Schnitzer auch den Teamtitel gewonnen. «Es ist ein großartiges Team und es fühlt sich an wie in einer Familie. Sie haben eine Tradition und ich bin stolz, für das älteste BMW-Team zu fahren. Ich mag alle Jungs und bin gerne dort. Jeder ist motiviert. Und mit Schnitzer den Titel zu gewinnen war ein Traum», schwärmt Spengler.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
17