Jamie Green (Audi): Vorwürfe an Augusto Farfus

Von Andreas Reiners
DTM
Schaden bei Jamie Green

Schaden bei Jamie Green

Das erste Saisonrennen war für Jamie Green schnell beendet. Nach dem Saisonauftakt gab es Vorwürfe an BMW-Pilot Augusto Farfus.

Jamie Green hatte sich eine Menge vorgenommen. Wollte im zweiten Jahr bei Audi den nächsten Schritt machen. Wechselte von Abt zu Rosberg. «Ich denke, es sind einige gute Leute im Team und sie können mir ein gutes Auto zur Verfügung stellen, mit dem ich auf der Strecke einen guten Job machen kann und wir so zusammen etwas Besonderes erreichen können. Darauf arbeiten wir jedenfalls hin», hatte Green SPEEDWEEK.com vor dem ersten Rennen erklärt.

Und doch erlebte er beim DTM-Saisonauftakt in Hockenheim nach einem schwierigen Qualifying mit Platz 18 ein Rennen zum Vergessen. Nach seinem Kurzeinsatz erhob der Brite dann Vorwürfe gegen Augusto Farfus.

Nach dem Start hatte sich Green schnell nach vorne gearbeitet, lag nach einer halben Runde bereits auf Platz 15. Doch nach einem Kontakt mit dem BMW von Farfus war das erste Rennen 2014 bereits nach einer Runde beendet. Green musste aufgeben.

«Ich war eingangs der Mercedes-Arena hinter Farfus. Er war außen, ich bin nach innen gezogen. In letzter Sekunde zog er nach links und ich traf ihn. Ich denke, innerhalb der Bremszone so herumzufahren ist nicht fair. Deshalb hatte ich am Ende den Schaden», so Green. Fair war es vielleicht nicht, aber offenbar regelkonform. Denn eine Strafe für das Manöver erhielt Farfus nicht.

Doch das Aus war für Green nur das i-Tüpfelchen auf ein verkorkstes Wochenende. Der Audi zeigte sich im Allgemeinen zwar schnell, doch Green hatte sowohl im Training als auch im Qualifying mit kleinen Problemen zu kämpfen.

«Von ganz hinten zu starten ist immer schwierig. Vor allem wenn Leute mitten im Feld ihre Linie wechseln», so Green.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 16:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa.. 31.07., 16:35, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa.. 31.07., 16:55, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Sa.. 31.07., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa.. 31.07., 17:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 31.07., 18:00, ORF Sport+
    LIVE Formel 3
  • Sa.. 31.07., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 31.07., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 31.07., 18:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 31.07., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
3DE