Timo Scheider düpiert komplette Audi-Mannschaft

Von Andreas Reiners
DTM
Mike Rockenfeller und Timo Scheider

Mike Rockenfeller und Timo Scheider

Für Timo Scheider verlief das Rennwochenende auf dem Nürburgring äußerst erfolgreich. Mit Ausnahme des siebten DTM-Saisonrennens.

Mit einem spektakulären RC-Car-Rennen sorgte Audi bei der DTM am Nürburgring im Fahrerlager für Aufsehen. Die acht Audi-DTM-Piloten traten gemeinsam mit ihren Renningenieuren mit ferngesteuerten Elektro-Tourenwagen im Maßstab 1:10 auf einer Rennstrecke vor der Audi Team & Media Hospitality gegeneinander an.

Erwartungsgemäß hatten die vom MAC Adenau im Originaldesign der Audi RS 5 DTM gestalteten RC-Cars vom Typ Yokomo SD Sport gewaltig zu leiden. Im Finale setzte sich die Paarung Timo Scheider/Laurent Fedacou knapp vor Mattias Ekström/Florian Modlinger durch.

Es war nicht der einzige Audi-interne Sieg für Scheider. Wie bei jedem DTM-Rennen traten auch im Vorfeld der Veranstaltung auf dem Nürburgring zwei Audi-Piloten zur Drivers Challenge gegeneinander an.

Dieses Mal mussten Mike Rockenfeller und Timo Scheider versuchen, einen ferngesteuerten Quadrcopter in einem Fenstervorsprung der berühmten Nürburg zu landen. Timo Scheider entschied das Duell der beiden Teamkollegen aus dem Audi Sport Team Phoenix knapp für sich.

Im DTM-Rennen lief es allerdings alles andere als gut für den zweimaligen Champion. Der 35-Jährige schied nach einer Kollision mit Robert Wickens bereits frühzeitig aus. Scheider hatte danach einen Hals (Zum Bericht), sowohl auf Wickens, als auch auf die Rennleitung (Zum Bericht).

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
16