MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Al-Attiyah übernimmt DTM-Cockpit von Tomczyk

Von Otto Zuber
Vom Asphalt auf den Sand und wieder zurück: BMW-Fahrer Martin Tomczyk und MINI ALL4 Racing Pilot Nasser Al-Attiyah haben sich jeweils auf ungewohntes Terrain begeben und für eine Testfahrt ihre Dienstwagen getauscht.

Tomczyk, als DTM-Champion des Jahres 2011 auf Asphalt erwiesenermaßen ein Meister seines Fachs, saß in Dubai im Rahmen eines Videodrehs von BMW Motorsport Premium Partner Red Bull am Steuer des MINI ALL4 Racing, mit dem X-raid in den vergangenen vier Jahren die berühmte Rallye Dakar gewonnen hat.

Al-Attiyah erhielt bei den DTM-Testfahrten in Oschersleben die Chance, Tomczyks BMW M Performance Parts M4 DTM zu fahren. Für den Rallye-Piloten aus Katar stehen unter anderem zwei Gesamtsiege bei der Rallye Dakar zu Buche. Seinen ersten Triumph im Jahr 2011 konnte er im Januar 2015 im MINI ALL4 Racing wiederholen.

«Mit dem MINI ALL4 Racing in Dubai durch den Sand und über die Dünen zu fahren, war ein faszinierendes Erlebnis und hat riesigen Spaß gemacht», sagte Tomczyk. «Das Fahrzeug hat unglaublich viel Drehmoment – und der Ritt über die Dünen hat selbst bei einem erfahrenen Rennfahrer wie mir für ganz besondere Adrenalinschübe gesorgt. Das ist mit dem Fahren auf einen Rundstrecke überhaupt nicht zu vergleichen. Erst, wenn man das einmal selbst gemacht hat, bekommt man eine Ahnung davon, was Nasser und die anderen MINI Piloten bei der Rallye Dakar wirklich leisten.»

Al-Attiyah sagte zu seiner ersten Erfahrung um BMW M4 DTM: «Ich habe im Laufe meiner Karriere zwar schon ein paar Rennen auf Asphalt absolviert, aber ein DTM-Auto zu fahren, war immer mein Traum. Der BMW M4 DTM ist fantastisch. Die Aerodynamik macht sich vor allem in den Kurven extrem bemerkbar. Man hat unglaublich viel Grip. Auch die Bremsen des DTM-Fahrzeugs haben mich beeindruckt.»

Am Freitag tauschten Tomczyk und Al-Attiyah im Rahmen des DTM-Saisonauftakts in Hockenheim erneut ihre Dienstwagen. Der Rallye-Pilot fuhr im BMW M Performance Parts M4 DTM mehrere Runden auf dem Hockenheimring, während Tomczyk im MINI ALL4 Racing über den Offroad-Kurs jagte, auf dem die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft im Rahmen des DTM-Wochenendes eine WM-Veranstaltung austrägt.

Das Video zu der Aktion.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5