Crash Challenge: Timo Scheider siegt im Rodeo

Von Andreas Reiners
Sieg für Timo Scheider

Sieg für Timo Scheider

Timo Scheider hat sich bei seiner fünften Teilnahme an der TV total Stock Car Crash Challenge seinen insgesamt vierten Sieg gesichert. Der Audi-Pilot gewann in der Arena AufSchalke den letzten Wettbewerb des Abends.

Im Rodeo, wo alle verbliebenen Teilnehmer (17 Männer und drei Frauen), die noch ein fahrtüchtiges Auto hatten, gegeneinander antraten, setzte sich Scheider letztendlich gegen die Moderatoren Elton und Thore Schölermann durch. Scheider postete nach seinem Erfolg auf Facebook ein Foto seines demolierten Autos inklusive Siegerkranz und Siegersekt.

Das Mannschaftsrennen, bei dem es im Grunde nur darum geht, andere Fahrzeuge zu beschädigen, gewann Scheider bereits 2010 gemeinsam mit Gastgeber Stefan Raab und Schauspieler Axel Stein. 2012 gab es ein Remis, als am Ende nur noch Scheider und der frühere Formel-1-Pilot Adrian Sutil übrig waren. Im Sudden-Death-Modus wurden die Autos von Scheider und Sutil damals beim Zusammenstoß gleichzeitig zerstört.

Daneben hatte Scheider bei seinen bisherigen Teilnahmen in der 1900cm3-Klasse 2008 und 2010 gewonnen. In der 3000cm3-Klasse landete er 2012 auf dem zweiten, 2013 auf dem dritten Platz und in diesem Jahr erneut auf Rang zwei.

In der Medaillen-Gesamtwertung hat sich Scheider mit seinen Erfolgen am vergangenen Samstag nach der nunmehr letzten Ausgabe der Stock Car Crash Challenge auf Platz fünf verbessert.

Für Scheider ist der Sieg ein kleiner Trost für eine bislang enttäuschende Saison in der DTM. In der Tourenwagenserie belegt er vor dem letzten Rennwochenende nur den 23. und damit vorletzten Gesamtrang.

«Ich glaube, ich hatte noch nie so eine beschissene Saison mit so vielen Negativerlebnissen. Jetzt ist wirklich so langsam der Punkt da, wo ich sage, schlimmer geht es nicht mehr», hatte Scheider nach dem vergangenen Event auf dem Nürburgring SPEEDWEEK.com erklärt: «Ich bin einfach froh, wenn dieses Jahr vorbei ist.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nach Bahrain-GP: Wer soll Max Verstappen schlagen?

Mathias Brunner
​Das erste von 23 Rennen 2023 ist gefahren, und die neue Saison hat so begonnen, wie die alte geendet hatte – mit einem Sieg von Weltmeister Max Verstappen. Die Konkurrenz von Red Bull Racing hat viel Arbeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.03., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 27.03., 01:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 27.03., 07:45, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • Mo.. 27.03., 08:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 09:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.03., 09:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.03., 10:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 11:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 6. Rennen Sao Paulo, Highlights
» zum TV-Programm
10