Neuer TV-Vertrag: DTM auch in Zukunft in der ARD

Von Andreas Reiners
DTM
Die ARD überträgt die DTM weiterhin live

Die ARD überträgt die DTM weiterhin live

Die DTM wird auch in den kommenden beiden Jahren in der ARD zu sehen sein. Das gab die Tourenwagen-Serie am Dienstag bekannt.

Der Vertrag mit dem «Ersten» war nach der vergangenen Saison ausgelaufen. Wie die DTM nun bekanntgab, werden auch in Zukunft alle Rennen live und exklusiv im Ersten zu sehen sein. Ein entsprechender Vertrag, der die Rennsaisons 2016 und 2017 umfasst, wurde zwischen der ARD und der ITR abgeschlossen.

Beide Parteien hatten sich im Laufe der vergangenen Saison Zeit gelassen, alle Möglichkeiten zu prüfen. So hatte sich die DTM für die Verhandlungen zusätzliches Know-how ins Boot geholt. Beratend zur Seite stand der ITR die Agentur von Michael Mronz (MMP Veranstaltungs- und Vermarktungs GmbH) aus Köln. Bei der ARD ging es in erster Linie um die Entwicklung der Quote und deren Bewertung.

Unter dem Strich fiel die Gesamtquote bei den Live-Übertragungen 2015 von zuvor 1,09 auf 1,01 Millionen Zuschauer. Immerhin blieb die DTM so knapp über der magischen Millionen-Grenze. Bewertet man die beiden Tage getrennt, war der Samstag mit 960.000 Fans unter dem Strich schlechter als der traditionelle Sonntag mit 1,06 Millionen. Ein Vergleich mit den Vorjahren ist aber schief, da dort an den Samstagen das Qualifying stattfand.

DTM-Chef Hans Werner Aufrecht hatte die Quoten nach dem Saisonende positiv bewertet. «Wir hatten bei den Rennen am Sonntag einen leichten Rückgang der Zuschauerzahlen, haben aber im Schnitt immer noch über eine Million Zuschauer erreicht. Angesichts der generellen Veränderungen des Medienkonsums und im Vergleich zu anderen Sportübertragungen steht die DTM nach wie vor gut da», hatte er SPEEDWEEK.com gesagt.

Nun also die Vertragsverlängerung, auch wenn es in der Vergangenheit von den Fans öfter mal Kritik an den Übertragungen der ARD gab. «Die langfristige Partnerschaft mit der ARD ist ein wichtiger Faktor des Erfolgs der DTM. Es freut mich, dass die Fernsehzuschauer in Deutschland auch in Zukunft uns aus der ersten Reihe zuschauen können», erklärte Aufrecht. «Das neue Konzept mit zwei Rennen pro Wochenende und verständlicheren Regeln hat auch bei den Fernsehzuschauern positive Reaktionen hervorgerufen. Diesen Weg wollen wir gemeinsam weitergehen.»

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: «Wir freuen uns den Motorsport begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern die DTM auch weiterhin live im Ersten präsentieren zu können. Die geplanten Änderungen im Reglement sowie technische Neuerungen versprechen einen spannenden Saisonverlauf.»

Die neue DTM-Saison beginnt am 7. und 8. Mai in Hockenheim und umfasst wiederum 18 Rennen an neun Wochenenden. Auch 2016 wird jeweils am Samstag und am Sonntag ein Rennen ausgetragen und live im «Ersten» übertragen. Die Qualifyings werden erneut als Live-Stream auf dtm.com und sportschau.de zu sehen sein und neu auch auf Einsfestival.

Die Quoten 2015 in der Übersicht (Samstag/Sonntag in Millionen):

Hockenheim: 0,71/1,22
Lausitzring: 1,28/0,81
Norisring: 1,35/1,25
Zandvoort: 1,06/1,13
Spielberg: 1,12/0,93
Moskau: 0,97/1,01
Oschersleben: 0,65/1,17
Nürburgring: 0,82/0,78
Hockenheim: 0,71/1,28

Gesamtschnitt: 1,01
Samstag/Sonntag: 0,96/1,06

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE