DTM: Timo Glock wieder mit «Lehrmeister» Wittmann

Von Andreas Reiners
DTM
Timo Glock und Marco Wittmann

Timo Glock und Marco Wittmann

Die personellen Planungen bei BMW sind abgeschlossen. Zur neuen Saison treffen sich zwei alte Bekannte wieder.

BMW setzt vor der Saison gerne neue Impulse. Sei es durch einen Fahrerwechsel. Oder wie jetzt durch Rotationen der Fahrer innerhalb der vier Teams. Timo Glock wird dabei zu einem alten Bekannten zurückkehren. 2016 fährt der frühere Formel-1-Pilot für das Team RMG, gemeinsam mit Marco Wittmann.

Beide waren bereits 2013 Teamkollegen. Es war damals eine Rookie-Connection: Glock, im zarten Alter von 31 Jahren DTM-Einsteiger, dazu Wittmann, nach einem Jahr als Test- zum Stammfahrer aufgestiegen und das Team MTEK, ebenfalls neu in der Tourenwagen-Serie.

Wittmann gewöhnte sich sehr schnell an die Anforderungen in der DTM und zeigte bereits im ersten Jahr sein Potenzial, als er «Rookie des Jahres» wurde. Im zweiten wurde er nach seinem Wechsel zu RMG überlegen Meister.

«Das allein sagt schon alles aus. Marco ist jung, schnell und bringt auf den Punkt Top-Leistungen», sagte Glock. Und der 33-Jährige freut sich auf den 26-Jährigen. «Normalerweise lernen im Rennsport junge Fahrer von älteren. In diesem Jahr ist das wohl eher umgekehrt», so Glock.

Der Abschied von MTEK fiel ihm allerdings nicht leicht, drei gemeinsame Jahre schweißen zusammen. Glock hat schließlich eine Menge erlebt. Zwei Siege, aber auch einige Rückschläge. «Aber ich freue mich auch auf die neue Herausforderung, die beim BMW Team RMG auf mich wartet. Deshalb gehe ich top-motiviert in die neue Saison», sagte Glock. Dass er nun wie ein paar andere Piloten zur Rotation gehört, ist für ihn nicht ungewöhnlich. «Darauf musst du als Rennfahrer immer vorbereitet sein.»

Ein Vorteil: Viele der Leute bei RMG kennt Glock noch aus seiner Formel-1-Zeit, die Eingewöhnung fällt dadurch leichter. «Die Mannschaft um Teamchef Stefan Reinhold hat in den vergangenen Jahren gezeigt, was in ihr steckt. Die Jungs sind an ihren Aufgaben in der DTM gewachsen und haben mit dem Titelgewinn 2014 bewiesen, dass sie in der Serie zu den Besten der Besten gehören. Das BMW Team RMG ist stark. Hoffentlich sind wir 2016 gemeinsam noch stärker», sagte Glock.

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE