Eisstars kommen nach Dresden

Von Peter Fuchs
Eisspeedway
Auch Franz Zorn startet in Dresden

Auch Franz Zorn startet in Dresden

Das Fahrerfeld des Eisspeedwayrennens in Dresden ist gespickt mit grossen Namen. Zwei Weltmeister und zehn GP-Piloten sind am Start.

Die Veranstaltung ist unterteilt in die internationalen German Open (Samstag, 17. März, 18 Uhr) und den 4. Lauf der Eisspeedway Golden Spike Serie am Sonntag (18. März, 14 Uhr).

Am Samstag fahren 16 Fahrer aus sieben Nationen. Die Fahrer bestreiten 20 Heats, danach zwei Semifinalläufe und am Schluss das Finale mit den besten vier Fahrern, in dem der Gewinner der German Open ermittelt wird. Schon am Samstag ist der zweifache Einzel-Weltmeister Per-Olof Serenius aus Schweden dabei, der mit 63 Jahren (!) noch immer zur Eisspeedway-Weltelite gehört. Sein Landsmann Stefan Svensson, zweifacher Mannschaftsweltmeister mit Serenius, startet ebenfalls an beiden Tagen. Der Tscheche Antonin Klatovsky, grösster Showman im Eisspeedwaysport, verpasste die WM wegen einer Verletzung und wird ebenfalls am Samstag und Sonntag starten, am zweiten Tag dann unterstützt von seinem jüngeren Bruder Jan Klatovsky.

Neben zwei Polen, zwei Schweizern, einem Österreicher und einem Finnen sind am Samstagabend auf der Eisschnelllaufbahn an der EnergieVerbund Arena auch der ehemalige Deutsche Meister Stefan Pletschacher aus Ruhpolding und mit Markus Jell, Johann Weber, Thomas Wiest sowie Jürgen Reimann insgesamt fünf deutsche Fahrer am Start.

Am Sonntagmittag kommen zum «Golden Spike Showdown» dann aktuelle Grand-Prix-Fahrer dazu, die noch am Freitag und Samstag in den Niederlanden um WM-Punkte fahren. Neben den Klatovsky-Brüdern, Serenius, Svensson, Pletschacher und dem Finnen Seppänen sind am 2. Renntag der ehemalige Vizeweltmeister Franky Zorn und der im Grand Prix dieses Jahr bisher erfolgreichste westeuropäische Pilot, Harald Simon (beide Österreich), am Start. Mit dem Bayern Max Niedermaier kommt auch der einzige deutsche Grand-Prix-Fahrer dazu. Ausserdem qualifizieren sich die drei besten Fahrer des Samstags für die Golden-Spike-Rennen am Sonntag.

Tickets für das internationale FSP-Eisspeedwayrennen, das grösste Eisspeedway-Spektakel in Sachsen seit 20 Jahren, sind im Vorverkauf zu bekommen: Karten gibt es ab 12 Euro pro Renntag unter der Etix-Ticket-Bestellhotline 01805 30 34 35 (14 ct./min dt. Festnetz, Mobilfunk max.42ct/min, Mo-Fr. 10-18 Uhr), an den bekannten Etix-Vorverkaufsstellen im Raum Dresden und online, auch zum sofortigen Selbstausdrucken über die Internetseite www.eisspeedway-dresden.de

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm