Empörung in sozialen Netzwerken über Eurosport Player

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Probleme beim Eurosport Player

Probleme beim Eurosport Player

​ In den sozialen Medien hagelt es Beschwerden, weil es Eurosport nicht schafft, beim Saisonauftakt der Endurance-Weltmeisterschaft in Le Castellet den deutschen Kommentar beim Eurosport Player zum Laufen zu bringen.

Die Freude der Anhänger des Langstreckenrennsports war groß, als Eurosport Events vor Jahren bei der FIM Endurance Weltmeisterschaft als Promoter eingestiegen war und die Ausweitung der Medienpräsenz aller Rennen angekündigt hatte. Bis zum Start der Saison 2017/2018 lief auch alles zur Zufriedenheit der Fans und Langstrecken-Teams, die ihren Sponsoren als Gegenleistung endlich auch Fernsehbilder anbieten konnten.

Für die 81. Auflage des Bol d’Or bot Eurosport dieses Jahr neben dem erfahrenen Kommentatoren-Team Lenz Leberkern, Steve Mizera und Toni Börner zum ersten Mal den bis vor Kurzem noch beim Bolliger Team Switzerland als Fahrer tätigen Horst Saiger auf. Die Fans freuten sich schon auf die lustigen Sprüche des Sprecher-Quartetts, doch es sollte anders kommen, zumindest für die Nutzer des Eurosport-Players.

Von Beginn an war nur der Live-Stream ohne jeglichem Kommentar verfügbar. Wenigstens konnte man den Belgier Stéphane Mertens und seine französische Kollegin Guenaelle Longy hören, die für Eurosport in der Boxengasse Fahrer und Teamverantwortliche vor das Mikrofon holten. Nach stundenlangem Warten kam Freude auf, als endlich die Stimmen von Leberkern, Mizera, Börner und Saiger zu hören waren, doch sie war nur von kurzer Dauer. Etwas später fiel sogar das Live-Bild ganz aus.

In den sozialen Medien ließen die Fans ihrer Empörung freien Lauf, allerdings ohne dass ihre berechtigten Beschwerden Wirkung zeigten. Wie zahlreiche Fußballfans auf Facebook bestätigten, scheint die Ursache für die Probleme am neuen Player zu liegen, der seit dem Update nicht mehr nach Wunsch funktioniert. Bei der Übertragung auf Eurosport 2 gab es übrigens keinerlei technische Probleme.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm