8h Suzuki, Q2: Yamaha kann P1 vor Kawasaki behaupten

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Niemand kam an die Zeiten von Katsuyuki Nakasuga (Yamaha Factory) heran

Niemand kam an die Zeiten von Katsuyuki Nakasuga (Yamaha Factory) heran

Mit knappem Vorsprung verteidigte Yamaha Factory Racing vor Kawasaki Racing die provisorische Pole-Position für das Acht-Stunden-Rennen in Suzuka. Auf dem dritten Platz landete Red Bull Honda.

Obwohl sich weder Katsuyuki Nakasuga (2:05,922 min.), Alex Lowes (2:06,629) und Michael van der Mark (2:07,306) gegenüber dem ersten Zeittraining verbessern konnten, behauptete der Yamaha Factory Team die provisorische Pole-Position für die 42. Auflage des legendären Acht-Stunden-Rennens in Suzuka.

Auf dem zweiten Platz landete Kawasaki Racing Team Suzuka mit Jonathan Rea, Leon Haslam und Toprak Razgatlioglu. Haslam machte es noch einmal spannend. Er konnte seine Zeit im zweiten Qualifying deutlich unterbieten. Am Ende fehlte dem Kawasaki-Werksfahrer lediglich 14 Tausendstelsekunden.

Weil Ryuichi Kiyonari im ersten Zeittraining hinter den hochgesteckten Erwartungen blieb und am späten Nachmittag nicht nochmals auf sein Motorrad stieg, konnten auch Takumi Takahashi und Stefan Bradl nicht verhindern, dass es für Red Bull Honda vor MuSASHI RT HARC-PRO Honda mit Dominique Aegerter, Ryu Mizuno und Xavi Forés nur zum dritten Platz reichte.

Kazuki Watanabe (Yoshimura Suzuki Motul Racing) konnte kurz vor Ende des Trainings die schnellste permanente Mannschaft aus der Endurance-Weltmeisterschaft, YART Yamaha (Broc arkes, Marvin Fritz, Niccolò Canepa), bei denen sich Fritz um über eine halbe Sekunde steigern konnte, noch vom fünften Platz verdrängen.

Auf Rang 7 folgt der Titelverteidiger F.C.C. TSR Honda France mit Josh Hook, Freddy Foray und Mike di Meglio vor au.Teluru SAG RT (Kosuke Akiyoshi, Tetsuta Nagashima, Taiga Haga), S-Pulse Dream Racing (Tommy Bridewell, Bradley Ray) und KYT Moriwaki Racing (Yuki Takahashi, Tomoyoshi Koyama, Troy Herfoss).

Beachtlich schlug sich das Team VRD Igol Pierret Experiences mit Florian Alt, Florian Marino und Xavier Simeon, die bei ihrer Suzuka-Premiere überraschend den 13. Startplatz holen und damit die Titelanwärter SRC Kawasaki France (Jérémy Guarnoni, Erwan Nigon, David Checa) und Suzuki Endurance (Vincent Philippe, Etienne Masson, Gregg Black) hinter sich lassen konnten.

Das Acht-Stunden-Rennen in Suzuka weißt eine Besonderheit auf. Die Startpositionen 1 bis 10 werden am Tag vor dem Rennen in einem sogenannten Top-10-Trial ausgefahren, wobei je zwei Fahrer je Team eine gezeitete Runde drehen dürfen. Die schnellere Zeit kommt in die Wertung. Erst ab dem elften Platz wird das Ergebnis des Qualifyings für die Startaufstellung herangezogen.

Qualifikation 2
1. Yamaha Factory Racing, Yamaha YZF-R1, 2:06,619 min. 2. Kawasaki Racing Team Suzuka, Kawasaki ZX-10RR, 2:06,633. 3. Red Bull Honda, Honda CBR1000RRW, 2:07,106. 4. MuSASHI RT HARC-PRO Honda, Honda CBR1000RR, 2:07,183. 5. Yoshimura Suzuki Motul Racing, Suzuki GSX-R1000, 2:07,187. 6. YART Yamaha, Yamaha YZF-R1, 2:07,309. 7. F.C.C. TSR Honda France, Honda CBR1000RR, 2:07,478. 8. au.Teluru SAG RT, Honda CBR1000RR, 2:07,916. 9. S-Pulse Dream Racing, Suzuki GSX-R1000, 2:08,311. 10. KYB Moriwaki Racing, Honda CBR1000RR, 2:08,758. Ferner: 13. VRD Igol Pierret Experiences, Yamaha YZF-R1, 2:09,287. 14. SRC Kawasaki France, Kawasaki ZX-10R, 2:09,494. 17. Suzuki Endurance, Suzuki GSX-R1000, 2:09,963. 21. Honda Endurance, Honda CBR1000RR, 2:10,190. 24. Wojcik Racing, Yamaha YZF-R1, 2:10,529. 27. ERC-BMW Motorrad, BMW S1000RR, 2:11,158. 29. Omega Maco Racing, Yamaha YZF-R1, 2:11,739. 31. Bolliger Team Switzerland, Kawasaki ZX-10R, 2:11,942. 46. Motobox Kremer & Favorite Factory, Yamaha YZF-R1, 2:14,487.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE