Yoshimura Suzuki mit Aoki, Tsuda und Brookes

Von Andreas Gemeinhardt
Endurance-WM
Das Team Yoshimura Suzuki bestätigte Nobuatsu Aoki, Takuya Tsuda und Joshua Brookes als Fahrertrio für die 8 Stunden von Suzuka.

Wenn vom 25. bis 28. Juli mit dem «36th Coca-Cola Zero Suzuka 8-Hour World Endurance Championship» der zweite Endurance-WM-Lauf der Saison 2013 ansteht, wird das Team Yoshimura Suzuki Nobuatsu Aoki, Takuya Tsuda und Joshua Brookes in das Rennen schicken. In Japan gilt dieser Langstrecken-Klassiker als großer Machtkampf der Hersteller und nach wie vor als das prestigeträchtigste Motorradrennen im Terminkalender. 

Yoshimura Suzuki ist als einziges Team seit der ersten Auflage 1978 bei jedem Rennen am Start gewesen. «Natürlich wollen wir die 8 Stunden von Suzuka gewinnen», beteuert Team-Manager Yohei Kato. «Unser großer Erfahrungsschatz, den wir durch den Einsatz in verschiedenen Rennserien gewinnen konnten und unser starkes Fahrertrio werden in diesem Jahr unsere stärksten Waffen sein.»

«Das ist mein zehnter Einsatz bei den 8 Stunden von Suzuka», erklärte Nobuatsu Aoki, der die beiden MotoGP-Tests in Spanien für Suzuki absolvierte. «Ich hatte die Gelegenheit, unsere neue Suzuki GSX-R1000 Anfang des Monats in Suzuka zu testen. Das Bike besitze eine gute Leistungsentfaltung und auch mit der Fahrwerkseinstellung bin ich sehr zufrieden. Nun freue ich mich sehr, gemeinsam mit Takuya und Josh um den Sieg zu kämpfen.»

Joshua Brookes ist der aktuelle Gesamtzweite der Britischen Superbike-Meisterschaft und sorgte mit seinen erfolgreichen Auftritten zur Tourist Trophy auf der Isle of Man und zum North West 200 für Aufsehen. «Ich freue mich riesig, dass ich von Yoshimura in das Fahreraufgebot berufen wurde», sagte der Australier. «Schon sehr lange träume ich von einem Sieg in Suzuka, da früher alle meine Grand-Prix-Helden wie Doohan, Rainey und Schwantz hier auch schon erfolgreich waren.»

Superbike-Rookie Takuya Tsuda meinte: «In diesem Jahr bin ich erstmals in der Superbike-Klasse am Start, deshalb war es besonders wichtig, dass mir das Team viel Zeit zu testen und kennen lernen einräumte. Ich konnte mich ständig steigern und die Teilnahme an den 8 Stunden von Suzuka ist ein großer Schritt in meiner Motorsport-Karierre. Ich habe zwei erfahrenen Teamkollegen und das beste Motorrad. Ich werde alles geben, um das Rennen zu gewinnen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So.. 28.02., 05:40, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
7DE