8hours Suzuka: Yoshimura Suzuki Schnellste bei Tests

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Takuya Tsuda

Takuya Tsuda

Ohne das Team von Vorjahressieger Yamaha Factory Racing erwies sich Yosimura Suzuki Shell Advanced als schnellste Mannschaft bei den Tests für das legendäre Acht-Stunden-Rennen in Suzuka.

Takuya Tsuda (Yoshimura Suzuki Shell Advanced) markierte bei den dreitägigen Tests für das Ende Juli stattfindende Acht-Stunden-Rennen in Suzuka mit 2.07,479 die schnellste Zeit. Während sein australischer Teamkollege Josh Brookes nicht an den Testfahrten teilnahm, blieb auch sein japanischer Landsmann Noriyuki Haga blieb mit 2.07,796 unter der 2.08-Minuten-Marke und belegte damit den zweiten Platz.

Mit acht Zehntel Sekunden Rückstand fand sich F.C.C. TSR Honda mit Kazuma Watanabe Patrick Jacobsen und Dominique Aegerter trotz eines spektakulären Sturzes des Schweizer Moto2-Asses knapp vor Toho Racing, Team Green, Team Kagayama und MuSASHI RT Harc-Pro als zweitschnellstes Team wider.

Zufrieden schloss das Team YART Yamaha, das bei der 39. Auflage des «Coca-Cola Zero Suzuka 8hours» zum ersten Mal als offizielles Werksteam an den Start gehen wird, den Drei-Tages-Test ab. Der Australier Broc Parkes sowie die beiden Japaner Kotha Nozane und Takuya Fujita ließen sich eine Zeit von 2.08,841 gutschreiben.

Beim zweiten Test, der am 13. und 14. Juli über die Bühne gehen wird, werden dann auch die Mannschaften von Yamaha Factory Racing mit Katsuyuki Nakasuga, Pol Espargaro und Alex Lowes, Suzuki Endurance (Vincent Philippe, Anthony Delhalle, Etienne Masson) und GMT94 Yamaha (David Checa, Niccolò Canepa, Lucas Mahias) in die Zeitenjagd eingreifen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE