Race of Champions: Sebastian Vettel live im Free-TV

Von Rob La Salle
Formel 1
Sebastian Vettel 2015 mit Nico Hülkenberg

Sebastian Vettel 2015 mit Nico Hülkenberg

Die neueste Ausgabe des Race of Champions findet im Januar 2017 statt. Die Fans können live dabei sein.

Das Fahrerfeld des Race of Champions kann sich sehen lassen. Ferrari-Star Sebastian Vettel hat bereits vor Monaten bestätigt, dass er seinen Einzeltitel vom November 2015 in London verteidigen wird. Es war sein erster Einzeltitel, nachdem er von 2007 bis 2012 mit dem siebenmaligen Rekordweltmeister Michael Schumacher die Nationenwertung des Race of Champions gewonnen hatte.

Gute Nachrichten für die deutschen Fans: Sport1 ist an beiden Eventtagen mittendrin. Am Samstag, 21. Januar, startet die Übertragung live ab 21:00 Uhr. Am Sonntag, 22. Januar, steigt Sport1 live ab 19:00 Uhr in den Showdown beim Nationen-Cup ein.

Darüber hinaus können alle Motorsport-Fans die komplette Veranstaltung im kostenlosen Livestream auf Sport1.de verfolgen. Der Pay-TV-Sender Sport1+ wird ebenfalls ausführliche Liveübertragungen vom Race of Champions ins Programm aufnehmen.

Schauplatz für das PS-Spektakel ist das Marlins Park Baseball Stadium in Miami, wo prominente Rennfahrer in Einzel- und Teamwettbewerben gegeneinander antreten.

Auf den Ferrari-Piloten wartet wieder namhafte Konkurrenz – mit Motorsport-Stars wie Felipe Massa (Formel 1), Juan Pablo Montoya (IndyCar Series), Alexander Rossi ("Indy 500"-Sieger 2016), Tom Kristensen (Rekordsieger 24-Stunden-Rennen von Le Mans), Kurt Busch (NASCAR), Petter Solberg (Rallycross) und Travis Pastrana (Motocross). Jüngst sagten auch die beiden Ex-F1-Piloten Jenson Button und David Coulthard, Sieger von 2014, zu.

Die Voraussetzungen sind dabei für alle gleich: In jeweils identischen Fahrzeugen duellieren sich die Piloten in Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Samstag findet zunächst der Einzelwettbewerb statt. Am Sonntag folgt der Nationen-Cup, bei dem jeweils zwei Fahrer ein Team bilden.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 11:50, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mo. 10.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Mo. 10.08., 13:00, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 10.08., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Mo. 10.08., 13:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
Mo. 10.08., 13:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Mo. 10.08., 14:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 10.08., 14:30, Hamburg 1
car port
Mo. 10.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
20