Lewis Hamilton: Rätselhafter Schaden am Mercedes

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
5. Tag Barcelona: Red Bull Racing schneller als Ferrari

5. Tag Barcelona: Red Bull Racing schneller als Ferrari

Mercedes-Star Lewis Hamilton kam am ersten Morgen der zweiten Testwoche in Barcelona nur 47 Runden weit. Hinterher berichtete der dreifache Formel-1-Champion von einem rätselhaften Schaden an seinem Silberpfeil.

49 Umläufe schaffte Mercedes-Star Lewis Hamilton am fünften Barcelona-Testtag bis zur Mittagspause. Danach musste er den W08 an seinen neuen Teamkollegen Valtteri Bottas übergeben – denn auch in dieser Woche soll jeder der beiden Silberpfeil-Piloten an jedem der vier Testtage zum Zug kommen.

Der dreifache Champion zeigte sich nach der Hatz auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya mässig begeistert vom Handling seines W08. Im TV-Interview erklärte er nach getaner Arbeit: «Heute hat sich das Ganze nicht gerade prächtig angefühlt. Aber das lag wohl an der Fahrzeug-Abstimmung. Ausserdem war es heute sehr heiss, deshalb bauten die Reifen stärker ab.»

Doch das war nicht das einzige Problem, das den 32-jährigen Briten quälte. Hamilton verriet: «Wir hatten auch einen Schaden am Unterboden.» Und er beteuerte gleichzeitig: «Ich war aber nicht neben der Piste unterwegs – was natürlich positiv ist. Ich habe einige Gegner Staub aufwirbeln sehen, aber ich habe es geschafft, auf der Piste zu bleiben.»

«Die Fahrzeug-Balance war heute einfach nicht die Beste, und ich glaube, dass auch die höheren Temperaturen das ihrige dazu beigetragen haben», rätselte der 53-fache GP-Pilot. «Vielleicht lag es daran, dass wir das Auto nicht ganz ins richtige Arbeitsfenster bekommen haben, aber es gab einige Kurven, die besser gingen als andere.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm