McLaren-Honda von Fernando Alonso: Hoffnung Zauberei

Von Mathias Brunner
Formel 1

​McLaren-Star Fernando Alonso hat umrissen, welche Chancen er mit der Honda-Luftpumpe besitzt. Ex-GP-Pilot David Coulthard weiss: «Eine gute Honda-Leistung in Australien würde an Zauberei grenzen.»

Fernando Alonso hat bei den Wintertests in Barcelona nicht um den heissen Brei herumgeredet: «Wir erfüllen unsere Erwartungen nicht», sagte der Weltmeister von 2005 und 2006. «Wir können keinem weismachen, dass alles in Butter sei. Jeden Tag haben wir Probleme, so dass gewisse Aufgaben jeweils auf den nächsten Testtag verschoben werden müssen. Dann kamen neue Probleme, und wir gerieten noch weiter in Rückstand. Das ging immer so weiter.»

«Wir brauchen eine starke Reaktion, von allen, und zwar sofort. Das Chassis ist schwierig einzuschätzen. Wir können gar nicht angreifen, weil der Motor zu schwach ist. Das Fahrwerk fühlt sich gut an, das Chassis reagiert hervorragend auf Veränderungen, ich bin auch mit der Fahrzeugbalance zufrieden. Ich kann angreifen, es macht Spass, diese neue Generation von Autos zu fahren. Ich bin nicht der Meinung, dass wir vom Chassis her weit hinter den Gegnern herhinken.»

«Wir haben nur ein Problem – und das ist die Antriebseinheit. Der Motor ist nicht standfest, und er ist schwach. Wir sind auf den Geraden zwischen 30 und 40 km/h langsamer als die anderen. Auf jeder Geraden. Und wenn du um so viel hinterher hinkst, dann ist es schwierig, das wahre Gefühl für das Auto zu erhalten. Keiner kann sagen, was der Wagen macht, wenn wir richtig auf Speed wären. Fast das ganze Team ist zum Gewinnen bereit. Nur Honda nicht.»

Die meisten Experten trauen McLaren wegen der japanischen Luftpumpe im Heck für den WM-Auftakt in Australien wenig zu. David Coulthard, 246facher GP-Teilnehmer und Formel-1-Experte von Channel 4, hielt bei einer Promo-Veranstaltung des englischen Senders fest: «Die Probleme mit dem Honda-Motor sind einfach zu gross. Ich bin mir sicher, dass die Japaner zulegen werden, aber ein konkurrenzfähiges McLaren, das würde an Zauberei grenzen. Ich kann mir vor dem Hintergrund der grossen Schwierigkeiten einfach nicht vorstellen, dass sie so schnell reagieren werden.»

Der Schotte Coulthard meint: «Ich zweifle nicht daran, dass McLaren in der Formel 1 bleiben wird. Bei Honda bin ich mir da nicht so sicher. Sie haben sich der Formel 1 verschrieben, das kostet eine Stange Geld. Sie stehen nun auf einer weltweit beachteten Bühne, aber sie haben die Bühne nicht betreten, um zu versagen. Und das passiert derzeit.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
18