Mark Webber an Ennstal-Classic: «Einfach hinreissend»

Von Helmut Zwickl
Formel 1

​Der frühere Formel-1-Star und Langstrecken-Weltmeister Mark Webber führt eine ganze Reihe von Porsche-Rennsportstars an, die bei vom 18. bis 22. Juli an der 25. Ennstal-Classic teilnehmen werden.

Die beliebte Ennstal-Classic feiert am 18. bis 22. Juli ihr 25jähriges Jubiläum. 220 Teams werden im steirischen Gröbming am Start stehen, und das Stuttgarter Porsche-Museum schickt einige seiner tollsten Exponate in die Österreichische Kult-Rallye. Im Cockpit sitzen Rennidole aus Vergangenheit und Gegenwart.

Dr. Wolfgang Porsche, der Aufsichtsratsvorsitzende der Porsche AG, führt folgende Mannschaft in die Jubiläums-Ennstal:

Walter Röhrl, zweifacher Rallye-Weltmeister – die Rallye-Ikone und Galionsfigur von Porsche fährt zusammen mit Edelfeder Herbert Völker einen 356er.

Mark Webber, Langstrecken-Weltmeister 2015 auf Porsche und vorher 215facher GP-Teilnehmer (neun Siege), pilotiert einen Porsche 550 Spyder.

Neel Jani, 2016er Langstrecken-Weltmeister mit Porsche, bekommt einen 356 Speedster 1600S.

Hans-Joachim Stuck, Le-Mans-Sieger 1986 und 1987, lenkt einen 356 Abarth-Carrera.

Rennstallchef Fritz Enziger sitzt in einem Porsche 914/6.

Detlev von Platen, Vertriebs-und Marketing Vorstand, chauffiert einen 356A 1600S.

Der dreimalige Formel-1-WM-Dritte Mark Webber löst sein Versprechen aus dem Vorjahr ein. Da hatte der Australier angekündigt: «Ich komme sicher zur Ennstal wieder, denn die wunderbare Strecke in einem Spyder zu geniessen, das ist etwas Wunderbares.»

«Die Ennstal ist eine phantatische Veranstaltung, so etwas willst du am liebsten mit deiner Frau, mit seinem Vater oder mit Freunden erleben. Die Leute hier sind so freundlich, die Landschaft ist einfach hinreissend, die Berge sind unglaublich. Es sind starke Emotionen zu spüren hier bei der Ennstal-Classic – man kann erkennen, dass die Österreicher sehr gut aufpassen auf ihr Land, die machen das schon richtig.»

Alle Informationen zur Jubiläums-Ennstal finden Sie hier: www.ennstal-classic.at

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
96