Jos über Max Verstappen: «In Ungarn auf dem Podest»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Max und Jos Verstappen

Max und Jos Verstappen

​Der Niederländer Jos Verstappen sieht in Sorge, wie die GP-Saison seines Sohnes Max ins Stocken geraten ist: «Ja, natürlich ist Max enttäuscht. Aber in Ungarn wird er garantiert auf dem Podest stehen.»

Wann immer Max Verstappen (19) in dieser Saison ins Ziel gekommen ist, war er eine Garantie für eine Top-5-Platzierung: Fünfter in Australien, Dritter in China, Fünfter in Russland und Monaco, Vierter in England. Leider aber hat ihn sein Red Bull Racing-Renner in den anderen fünf Grands Prix im Stich gelassen, teilweise in bester Aussicht auf weitere Podestplätze. Während das Pech an Max’ Rennstiefeln zu kleben scheint, eilte Daniel Ricciardo von Mai bis Juli durch eine tolle Serie – fünf Podestplatzierungen in Folge, mit dem Sieg in Baku als Krönung.

Das Ergebnis: Daniel Ricciardo ist derzeit WM-Vierter, noch vor Ferrari-Star Kimi Räikkönen, der Australier kommt auf 117 Punkte, der Finne auf 98. Max Verstappen jedoch dümpelt bei 57. Zum Vergleich: Vor einem Jahr hatte der junge Max zum gleichen Zeitpunkt dreissig Punkte mehr auf dem Konto!

Max’ Vater Jos Verstappen (45) sagt beim niederländischen TV-Sender: «Natürlich ist Max über den Saisonverlauf enttäuscht. Max ist ein kommender Champion, und er würde alles für weitere GP-Siege tun. Derzeit hat er in den meisten Rennen dazu nicht die Möglichkeit, aber er wird diese Schwierigkeiten dazu nutzen, um mental noch stärker zu werden.»

«Sein Ziel hat sich nicht geändert: Er will WM-Läufe gewinnen und eines Tages Weltmeister werden. Aber gegen Ausfälle ist er machtlos. Er fährt gut, er fühlt sich auch wohl. Aber du spürst schon, dass er sich natürlich mehr von dieser Saison erhofft hatte.»

Für das kommende Wochenende auf dem Hungaroring sagt der 107fache GP-Teilnehmer Jos Verstappen vorher: «Ich bin ganz sicher, dass Max endlich wieder auf dem Podest stehen wird. Ich schätze, an der Spitze geht es ein weiteres Mal um die Frage – Vettel oder Hamilton? Aber Red Bull Racing hat weitere Verbesserungen dabei, und dann wird Max glänzen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE