MotoGP: Das hatte Ducati anders geplant

Lewis Hamilton: Ziel – die Ranch von Valentino Rossi

Von Rob La Salle
Lewis Hamilton in Monaco

Lewis Hamilton in Monaco

​Mercedes-Star Lewis Hamilton macht Ferien, zuerst in den USA, dann auf der Karibik-Insel Barbados. Zuvor erzählte er dem TV-Sender Channel 4 von einem Wunsch: «Ich will zur Ranch von Valentino Rossi.»

Lewis Hamiltons Liebe zu Motorrädern reicht weit zurück. «Schon als Kind wollte ich immer Motorrad fahren. Als mein Dad mein erstes Kart mit nach Hause brachte, wollte ich eigentlich lieber ein Motorrad», hat der Brite 2015 verraten. Mehrfach hat er betont, dass er gerne mal eine MotoGP-Maschine testen würde. Das wäre grundsätzlich möglich, beteuert Mercedes-Rennchef Toto Wolff. Auf Nachfrage der Kollegen der Gazzetta dello Sport sagte der Wiener: «Wenn Lewis das machen will, haben wir kein Problem damit. Im Gegenteil, das ist doch eine lustige Idee. Abgesehen davon sass er in der Vergangenheit schon das eine oder andere Mal auf einem Motorrad.»

Derzeit macht der dreifache Formel-1-Champion Sommerferien. Er reiste zunächst in die USA, dann weiter auf die Karibik-Insel Barbados. Bevor er sich in die Sommerpause verabschiedet hat, gab er ein Interview für den englischen TV-Sender Channel 4. Und da hat Lewis Hamilton seinen Motorradwunsch vertieft.

Hamilton sagt jetzt erst ausgestrahlten Interview: «Ich finde Motorräder fabelhaft und würde am liebsten mal auf der Ranch von Valentino Rossi mit ihm Dirt Track fahren. Ich bin auch sicher – früher oder später werde ich auf irgendeine Weise eine MotoGP-Maschine ausprobieren. Aber Rennen werde ich bestimmt nicht fahren. Ich kann doch nicht gegen die ganzen 17- und 18-Jährigen antreten.»

Hamiltons Besuch bei Rossi war eigentlich schon geplant, wie der Italiener im vergangenen Juni der Gazzetta erklärte. Der neunfache Motorradweltmeister sagte damals: «Lewis kann zu mir kommen, wann immer er will. An sich wollten wir das schon im vergangenen Dezember machen, aber dann ist daraus nichts geworden. Für einen wie ihn steht meine Tür immer offen.»

Lewis Hamilton wäre auch offen für andere, neue Erfahrungen. Als im Frühling bekannt wurde, dass Fernando Alonso das Indy 500 bestreitet, meinte Hamilton: «Dort sehe ich mich weniger, aber das Daytona 500 zu fahren, das wäre schon sehr cool.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 20.07., 22:20, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 20.07., 23:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 20.07., 23:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa. 20.07., 23:45, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Sa. 20.07., 23:55, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 21.07., 00:50, National Geographic
    Faszination Supercars
  • So. 21.07., 01:15, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 01:25, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
» zum TV-Programm
5