Williams-Star Lance Stroll: «Spa ist mein 2. Heim-GP»

Von Otto Zuber
Formel 1
Lance Stroll und Felipe Massa

Lance Stroll und Felipe Massa

Sein erstes Heimspiel in Kanada beendete Lance Stroll in den Punkten. Nun steht mit dem Belgien-GP das zweite Heimrennen des Teenagers auf dem Programm. Dieser gesteht aber: «Spa gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken.

Der Circuit de Spa-Francorchamps gehört zu den traditionsreichsten und schwierigsten GP-Kursen der Welt. Entsprechend beliebt ist die mit knapp sieben Kilometer längste Piste im WM-Kalender denn auch bei den Piloten. Doch nicht alle GP-Stars zählen den Kult-Rundkurs zu ihren Lieblingsstrecken.

Williams-Rookie Lance Stroll gesteht etwa: «Ich muss zugeben, dass Spa nicht zu meinen Favoriten im WM-Kalender gehört, darin unterscheide ich mich wohl von den meisten Kollegen.» Und das, obwohl er in Belgien sein zweites Heimspiel bestreitet, wie der Teenager betont.

«Meine Mutter ist Belgierin, deshalb ist das mein zweites Heimrennen», erklärt der in Montreal aufgewachsene Rennfahrer, der noch einen weiteren Grund hätte, die Ardennen-Achterbahn zu lieben: «Ich habe dort im vergangenen Jahr einen Formel-3-Sieg errungen, so gesehen darf ich mich nicht beschweren», räumt er ein.

«Es ist auch eine sehr interessante Strecke, die einige überragende Abschnitte umfasst. Ausserdem sorgt auch das unberechenbare Ardennen-Wetter immer wieder für Überraschungen. Es kommt durchaus vor, dass es im dritten Sektor regnet und im ersten Sektor trocken ist», fügt Stroll an.

Teamkollege Felipe Massa freut sich schon auf die Herausforderung: «Spa ist eine der besten Strecken der Formel 1», schwärmt der kleine Brasilianer. «Und ich denke, in den neuen Formel-1-Autos wird es unglaublich sein, dort zu fahren. Ich freue mich schon auf ein grossartiges Rennen!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
6DE