Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Valtteri Bottas: Kein Druck wegen Vertragsverhandlung

Von Otto Zuber
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas strotzt vor dem Start der zweiten Saisonhälfte vor Selbstbewusstsein und erklärt: «Es wird definitiv einfacher als zu Saisonbeginn und wir denken, dass wir in Belgien stark sein werden.»

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas kann es kaum erwarten, bis er wieder in seinen Silberpfeil steigen darf. Kein Wunder, schliesslich verabschiedete er sich vor knapp einem Monat in Ungarn als Dritter mit einem Podestplatz in die Sommerpause. Entsprechend gross ist die Lust, wieder Gas zu geben.

Der zweifache GP-Sieger ist überzeugt: «Der Start zur zweiten Saisonhälfte ist mit Sicherheit einfacher als der Saisonstart, denn da musste ich mich erst mit meinem neuen Umfeld und die Arbeitsweise des Teams vertraut machen. Mittlerweile hat sich alles eingespielt, nur schon deshalb wird es im Vergleich bestimmt leichter für mich.»

«Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die zweite Saisonhälfte und das Rennwochenende hier in Spa. Ich denke, dass wir hier stark sein werden», erklärt Bottas weiter.

Dass er im Gegensatz zu seinem Landsmann Kimi Räikkönen noch keinen Vertrag fürs nächste Jahr unterschrieben hat, stört den stillen Finnen nicht: «Für mich macht das keinen Unterschied, ich denke nicht daran, wenn ich im Auto sitze.»

«Ich bin mir diese Situation von den letzten Jahren auch gewöhnt. Nun starten wir morgen das Rennwochenende mit den Trainings, da werde ich sicherlich nicht an den Vertrag denken sondern mich auf meine Arbeit konzentrieren», stellt Bottas klar und betont auch: «Mit den neuen Autos wird es auf dieser Strecke noch mehr Spass machen. Und ich bin mir sicher, dass wir hier gut unterwegs sind.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidet in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 21.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 21.05., 15:05, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Di.. 21.05., 16:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 16:20, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Di.. 21.05., 16:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di.. 21.05., 17:45, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di.. 21.05., 18:10, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 21.05., 19:05, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
» zum TV-Programm
6