Scuderia Toro Rosso: Vertrag mit Casio bis Ende 2019

Von Otto Zuber
Formel 1
​Die Scuderia Toro Rosso hat ein Abkommen mit dem japanischen Unternehmen Casio Computer Co. um zwei Jahre verlängert. Auf den Autos wird für die Chronographen-Linie Edifice geworben.

Toro Rosso bestätigt: Ein Vertrag mit dem japanischen Elektronikunternehmen Casio Computer Co. ist um zwei Jahre verlängert worden, bis Ende 2019. Casio bietet eine umfassende Produktpalette an aus Uhren, Digitalkameras, Mobiltelefonen, Taschenrechnern, Musikinstrumenten, Projektoren, Kassensystemen und vielem mehr. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio beschäftigt weltweit mehr als 11.000 Mitarbeiter und hat 2016 einen Gewinn von rund 250 Millionen Euro erwirtschaftet (bei einem umsatz von knapp 3 Milliarden Euro). Mehr als ein Drittel des Umsatzes macht Casio mit Uhren.

Casio war einer der ersten Hersteller digitaler Armbanduhren und ist dafür bekannt, zahlreiche Funktionen auf kleinstem Raum unterzubringen. Seit dem Jahr 2000 werden auch Funkuhren angeboten, dazu stiegen die Japaner ins Geschäft mit klassisch gestalteten Analoguhren ein.

2016 begann eine Partnerschaft mit der Scuderia Toro Rosso in der Formel 1. Für 2017 haben die Japaner die «Casio Edifice Limited Edition Scuderia Toro Rosso» herausgegeben, mit dem das ganze GP-Team ausgerüstet worden ist.

«Die Edifice Scuderia Toro Rosso Limited Edition hob die Technik für Fans von Sportuhren und Anhänger des Rennstalls Rosso auf ein völlig neues Niveau», sagte Shigenori Ito, Geschäftsleiter von Casio: «In den Modellen dieser Limited Edition haben wir sportliche Eleganz mit Nutzerfreundlichkeit und modernster, exzellenter Technik vereint.»

«Es ist grossartig, die Chance zu haben, solch eine fantastische Armbanduhr gemeinsam mit einer angesehenen Marke wie Casio zu entwickeln», sagte Teamchef Franz Tost. «Wir alle wissen, dass die Formel 1 eine Sportart ist, bei der es um genaue Zeitmessung geht. Diese Edifice Scuderia Toro Rosso Limited Edition ist eine Armbanduhr, die wir alle definitiv benötigen und ich bin überzeugt, dass sie uns auf und abseits der Rennstrecke beste Dienste leisten wird.»

Für die Metall-Chronographen Edifice wird auch 2018/2019 auf der Nase der Rennwagen geworben, zudem auch auf den Overalls der Fahrer Brendon Hartley und Pierre Gasly.

Unter dem Slogan «Speed and Intelligence» wird die Partnerschaft vertieft. Die Edifice-Linie verbindet dabei alle Zeitmessfunktionen eines Chronographen mit den Vorzügen einer Funkuhr – die Technik «Casio Connected Engine» ermöglicht immer und überall auf der Welt präzise Zeitangaben mit Anpassung an die jeweilige Zeitzone und unter Berücksichtung von Sommer- und Winterzeitwechseln, dies in Verbindung zu einem Smartphone.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE