Geteilte Qualifikation zum Monaco-Grand-Prix?

Von Peter Hesseler
Formel 1
SNE16741

SNE16741

Um Unfälle zu verhindern könnte die Qualifikation im unübersichtlichen Fürstentum am kommenden Wochenende nach dem Spanien-GP entzerrt werden.

Auf Initiative von Bruno Senna werden die Fahrer am Freitagnachmittag angeblich über ein geteiltes Qualifying für den Monaco-Grand-Prix diskutieren.

Der brasilianische Neuling vom HRT sieht laut Autosport.com die Gefahr, dass es durch den grossen Tempo-Unterschied zwischen etablierten und neuen Teams im engen und unübersichtlichen Fürstentum bei der Zeitenjagd zu Unfällen kommen kann, wenn mit 24 Fahrzeugen zugleich auf der Strecke trainiert wird.

Schon auf den wesentlich weiträumigere Strecken in China, Bahrain und Malaysia kam es mit dem gegenüber 2009 um vier Autos verstärkten Feld immer wieder zu Behinderungen in der Qualifikation.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 13:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi.. 23.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 23.06., 14:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 23.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi.. 23.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 23.06., 16:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 23.06., 16:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 23.06., 17:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Mi.. 23.06., 17:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi.. 23.06., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
2DE