Renault: Eine schöne Formel-1-Bescherung von Lego

Von Otto Zuber
Formel 1
Kleine Besucher im Renault-Atelier in Paris

Kleine Besucher im Renault-Atelier in Paris

Zum 40-jährigen Formel-1-Jubiläum gibt es für Renault eine ganz besondere Überraschung von den Lego-Heinzelmännchen, wie ein kurzes YouTube-Video aus Paris beweist.

Die Idee ist nicht neu: Auch Ferrari hatte sich bereits einen Formel-1-Renner aus Lego-Steinen zusammenbauen lassen und damit nicht nur Kinderaugen zum Leuchten gebracht. Der Lego-Ferrari entsprach dem Modell 150º Italia von 2011 und bestand aus 214.950 Steinen.

Das rote Spielzeug-Auto gefiel nicht nur den damaligen Ferrari-Piloten Felipe Massa und Fernando Alonso. Der Formel-1-Renner aus Lego-Steinen kam bei den Fans so gut an, dass es sogar seine eigene Italien-Tournee bekommen hat. In deren Rahmen war es unter anderem in Mailand, Florenz, Bologna, Rom und Venedig zu sehen.

Nun hat Renault hat die Idee aus Maranello aufgenommen und zusammen mit Lego zum 40-jährigen Formel-1-Jubiläum einen Nachbau des diesjährigen R.S.17 im 1:1-Massstab auf die Räder gestellt.

Letztere sind übrigens echte Formel-1-Reifen, die im Renneinsatz waren. Zusammen mit dem eingebauten Schalensitz und einem echten Steuerrad sollen sie den Lego-Renner möglichst realistisch aussehen lassen.

Der Zusammenbau dauerte rund drei Wochen und es kamen 600.000 Lego-Steine zum Einsatz. Wer das Kunstwerk aus der Nähe bewundern will, kann dies im L’Atelier Renault in der Champs-Élysées in Paris tun. In einem kurzen YouTube-Video können die Fans mitverfolgen, wie der Lego-Bolide in die französische Hauptstadt kam.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE