Kubicas Monaco-Skepsis

Von Peter Hesseler
Formel 1
Robert Kubica fühlt sich Monaco-erprobt

Robert Kubica fühlt sich Monaco-erprobt

Der Pole glaubt, dass die Autos mit vollen Tanks in Monaco am kommenden Wochenende schwieriger zu fahren sein werden als bisher.

Robert Kubica hat den Grand Prix von Spanien schon abgehakt. Der polnische Renaut-Pilot, der in Barcelona früh mit Nico Rosberg aneinander geriet, Plätze verlor und letztlich mit Platz 8 unter seinen Möglichkeiten blieb, blickt voraus: «Ich geniesse es, in Monaco zu fahren. Das Tempo meines Autos war in Spanien besser als die Platzierung, denn ich hatte auch Kontakt mit Kobayashi. Trotz Beschädigung konnte ich Sutil nach meinem ersten Boxenstopp dicht folgen. »

Kubica freut sich über sein Renntempo, besonders «verglichen mit dem von Mercedes.»

Ob sein Renault in Monaco auch so gut läuft?

Er sagt: «Die Strecke stellt für unser Auto gute und weniger gute Anforderungen, aber ich bin bisher dort immer gut zurecht gekommen.»

Kubica hat ein Auto, dem er vertraut. Dies sei das A und O dessen, was man in Monaco für ein starkes Wochenende benötige. Er glaubt allerdings, dass die Pflicht, mit vollen Tanks durchzufahren, die Reaktionen und Rückmeldungen der Autos verlangsamen werde. Dies sei ein Nachteil.

Es fiel auf, dass Kubica nun in fünf Rennen drei «Feindberührungen» hatte. Zwei davon kosteten ihn wertvolle Plätze (in Bahrain auch der Startrempler an Sutil). Jedesmal ging er davon aus, dass er dem Gegner genügend Raum gelassen hatte. In Monaco wird es besonders beim Start sehr eng zugehen. Man sollte ein Auge auf Kubica halten. Er trägt häufig zur Unterhaltung bei.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE