GP-Kurs Barcelona: Grünes Licht für neuen Belag

Von Mathias Brunner
Formel 1
​Der Circuit de Barcelona-Catalunya hat ein neues Asphaltband erhalten. Die katalanische Rennstrecke ist von Charlie Whiting, dem Sicherheitsdelegierten der Formel 1, geprüft und homologiert worden.

Am Circuit de Barcelona-Catalunya ist Ruhe eingekehrt. Statt knatternder Baumaschinen sind auf der katalanischen Rennstrecke bald wieder Rennmotoren zu hören – der GP-Kurs vor den Toren der spanischen Millionenmetropole Barcelona hat einen neuen Asphalt bekommen. Neben der Erneuerung der Oberfläche wurden einige Anpassungen am Kurs vorgenommen, um die Sicherheit zu erhöhen.

So wurde in der Kurve 13, in der sich 2016 der tödliche Unfall des Moto2-Talents Luis Salom ereignet hatte, die Auslaufzone um 20 Meter erweitert und mit einem Kiesbett versehen. Um den dafür benötigten Platz zu schaffen, mussten einige Tribünen abgebaut und versetzt werden. Zudem wirken sich die Anpassungen auf die Länge einer Runde aus: Die Strecke verlängert sich um 28 Meter auf 4,627 km, wie die Streckenbetreiber in einer offiziellen Mitteilung bestätigen.

Darin wird auch bestätigt, dass die Umbauarbeiten wie geplant abgeschlossen werden konnten und alle Änderungen sowohl vom Formel-1-Sicherheitsbeauftragten Charlie Whiting als auch vom früheren 500-ccm-Weltmeister Franco Uncini, der die Strecke als FIM-Sicherheitsdelegierter inspiziert hat, für gut befunden wurden.

Man habe sich bemüht, den Wünschen beider Motorsport-Serien gerecht zu werden und einen guten Kompromiss zu finden, heisst es in der Pressemitteilung der spanischen Strecke weiter. Nun, da Vertreter beider Rennverbände ihre Zufriedenheit mit der Strecke bekundet haben, kann die Action auf der Piste wieder losgehen: Bereits am Samstag wird auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wieder Gas gegeben. Auch der Vorverkauf für die Formel-1-Wintertests hat begonnen.

Vom 26. Februar bis 1. März und vom 6. bis 9. März finden dort die Vorsaison-Testfahrten statt. Der Grosse Preis von Spanien geht am 13. Mai über die Bühne. Die MotoGP wird Ende Mai erstmals in Barcelona unterwegs sein – und zwar im Rahmen von Testfahrten. Die Barcelona-Rennen der drei Motorrad-WM-Klassen finden am 17. Juni statt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:25, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV Österreich
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6AT