McLaren-Renault und Dell: Partnerschaft bestätigt

Von Mathias Brunner
Formel 1
McLaren hat sich einen dicken Fisch geangelt

McLaren hat sich einen dicken Fisch geangelt

​Nun ist es offiziell: Der Rennstall McLaren und der texanische Computerhersteller Dell haben eine mehrjährige Partnerschaft verkündet, die weit über klassisches Sponsoring hinausgeht.

McLaren und Dell bestätigen, womit die britische Sky vorgeprescht war: Das zweiterfolgreichste Formel-1-Team (nach Ferrari) und der drittgrösste Computerhersteller der Welt (nach HP und Lenovo) haben ein mehrjähriges Akommen unterzeichnet. Die Partnerschaft geht über klassisches Sponsoring hinaus. Dell wird McLaren Racing und auch McLaren Applied Technologies mit Soft- und Hardware ausrüsten.

McLaren-Direktor Zak Brown: «Wir sind Firmen, welche durch die gleichen Grundwerte verbunden sind. Wir glauben an technische Innovation, wir glauben an Fortschritt durch Technik. Die Formel 1 ist ein unerbittliches Umfeld, die Partnerschaft mit Dell Technologies wird es uns erlauben, in diesem Umfeld zu bestehen. Dell ist für uns der perfekte Partner.»

Jeremy Burton, Marketing-Chef von Dell, meint: «Innovation, Exzellenz im Ingenieurswesen, Hochleistung – Dell und McLaren wird durch Vieles verbunden. Wir sind stolz, mit einer so erfolgreichen und vielfältig tätigen Firma zusammen zu sein. Wir werden der ganzen McLaren-Gruppe helfen, sich weiter zu entwickeln – sowohl im McLaren Technology Centre von Woking als auch an den Rennstrecken. Wir freuen uns auf die langjährige Kooperation.»

Dell ist ein Schwergewichtler. Das 1984 von Michael Dell gegründete Unternehmen aus Round Rock (Texas) hat sich zum drittgrössten Hersteller von Personal Computern gemausert. Grösser sind nur HP (vormals Hewlett-Packard) aus Kalifornien sowie Lenovo aus China. Apple ist weltweit die Nummer 4. Dell beschäftigt rund um den Globus 140.000 Mitarbeiter und setzte 2016 74 Milliarden Dollar um.

Dell will mit dem Formel-1-Engagement die Marktanteile in Europa und Asien ausbauen, in der gleichen Art und Weise, wie das langjährige Engagement bei der PGA-Tour geholfen hat. Dell weiss, dass sich unter den 400 Millionen Formel-1-Zuschauern jährlich viele Technik-Interessierte befinden.

Dell wird auf den McLaren und auf den Overalls von Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne zu sehen sein. In den kommenden Wochen laufen umfangreiche Werbekampagnen an.

Der neue McLaren MCL33-Renault wird am 23. Februar im Internet enthüllt.

Die wichtigsten Termine 2018

Team-Präsentationen
15. Februar: Williams (London)
20. Februar: Renault (Internet)
20. Februar: Sauber (Internet)
22. Februar: Ferrari (Internet)
22. Februar: Mercedes (Silverstone)
23. Februar: McLaren (Internet)
26. Februar: Toro Rosso (Barcelona)

Wintertests
26. Februar bis 1. März: Cirucit de Barcelona-Catalunya
6. bis 9. März: Circuit de Barcelona-Catalunya

Testfahrten innerhalb der Saison
15./16. Mai: Circuit de Barcelona-Catalunya
31. Juli/1. August: Hungaroring

Formel-1-WM
25. März: Australien (Melbourne)
8. April: Bahrain (Sakhir)
15. April: China (Shanghai)
29. April: Aserbaidschan (Baku)
13. Mai: Spanien (Barcelona)
27. Mai: Monaco (Monte Carlo)
10. Juni: Kanada (Montreal)
24. Juni: Frankreich (Le Castellet)
1. Juli: Österreich (Spielberg)
8. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
22. Juli: Deutschland (Hockenheim)
29. Juli: Ungarn (Budapest)
26. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
2. September: Italien (Monza)
16. September: Singapur
30. September: Russland (Sotschi)
7. Oktober: Japan (Suzuka)
21. Oktober: USA (Austin)
28. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
11. November: Brasilien (São Paulo)
25. November: Abu Dhabi (Insel Yas)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
16