Häkkinen: «Harter Kampf hinter Mercedes und Ferrari»

Von Rob La Salle
Formel 1
Mika Häkkinen

Mika Häkkinen

Ex-GP-Star Mika Häkkinen rechnet auch in diesem Jahr mit einem WM-Duell zwischen Mercedes und Ferrari. Der zweifache Formel-1-Weltmeister erwartet aber auch hinter den Spitzenreitern einen harten Kampf.

In weniger als einer Woche dürfen die Formel-1-Piloten endlich ins erste Rennwochenende des Jahres starten und die Vorfreude ist nicht nur bei den Stars der Königsklasse gross. Auch die Fans und Experten können es kaum erwarten, bis es endlich wieder richtig losgeht und die Teams das wahre Kräfteverhältnis in diesem Jahr offenbaren.

Bis es soweit ist, wird heftig diskutiert und spekuliert, und die meisten Szene-Kenner sehen auch in diesem Jahr die üblichen Verdächtigen ganz vorne: Die letztjährigen Titelrivalen Mercedes und Ferrari werden unisono auch in diesem Jahr als die grossen Favoriten für die WM-Krone angesehen, daran haben die Testfahrten in Barcelona nichts geändert – im Gegenteil.

Auch Mika Häkkinen ist überzeugt, dass wir in diesem Jahr wieder ein Spitzen-Duell zwischen Silber und Rot erleben werden, wie er in seiner Unibet-Kolumne schreibt. Der Finne erklärt mit Blick auf die Erfahrungen, die bei den Wintertests gemacht wurden: «Weltmeister Mercedes sieht auch diesmal stark aus, auch wenn sie darauf verzichtet haben, den hyperweichen Reifen zu testen. Sie haben offenbar einen konservativen Ansatz für die Tests gewählt, was ihre Gegner beunruhigen dürfte.»

«Im Renntrimm sahen die Silberpfeile sehr stark aus, was die wenigsten überraschen dürfte», fügt der zweimalige Champion an, und betont: «Wer vier Jahre in Folge in der Formel 1 dominiert, vergisst nicht plötzlich, wie man ein siebfähiges Auto auf die Räder stellt. Lewis Hamilton wird alles daran setzen, seinen fünften WM-Titel zu holen, während Valtteri sicherlich stark davon profitieren wird, dass er bereits sein zweites Jahr mit dieser Truppe in Angriff nehmen darf.»

Und was sagt Häkkinen zu den Roten? «Ferrari hat sich an die Zeitenjagd getraut und sowohl Sebastian Vettel als auch Kimi Räikkönen konnten mit Tagesbestzeiten glänzen. Nach den Enttäuschungen des Vorjahres setzen die Italiener alles daran, ein Auto hinzubekommen, das auf mehr Strecken als sein Vorgänger konkurrenzfähig ist», erklärt er.

Der frühere GP-Pilot erwartet auch hinter Mercedes und Ferrari viel Spannung: «Dann kommen wir zu Red Bull Racing und McLaren, beide Teams sind mit Motoren aus dem Renault-Werk in Viry-Châtillon unterwegs und müssen sich deshalb auch vor dem Werksteam der Franzosen in Acht nehmen. Ich denke, dieser Fight hinter Mercedes und Ferrari wird heisser denn je, und da sowohl Red Bull Racing als auch McLaren alles daran setzen werden, um wieder Siege einzufahren, könnten wir in diesem Jahr fünf oder gar sechs verschiedene Sieger auf dem Podesttreppchen stehen sehen. Daniel Ricciardo und Max Verstappen haben es im vergangenen Jahr geschafft, Siege einzufahren und die Erwartung ist hoch, dass dies auch in diesem Jahr klappen wird.»

Zum Schluss hält Häkkinen noch einmal fest: «Meine aktuelle Voraussage lautet: Mercedes und Ferrari werden an der Spitze kämpfen, während Red Bull Racing und McLaren alles daran setzen werden, Podestplätze und Siege einzufahren. Auch Renault wird in diesem Fight ein Wörtchen mitreden können und das Mittelfeld wird ganz allgemein sehr hart umkämpft sein. Es wird auf jeden Fall spannend!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 21:00, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Mo.. 10.05., 21:50, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 10.05., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Mo.. 10.05., 22:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 10.05., 22:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 10.05., 23:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di.. 11.05., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 01:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 11.05., 01:40, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE