Fernando Alonso: «McLaren muss WM-Vierter werden»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso bei der Autogrammstunde mit den Fans

Fernando Alonso bei der Autogrammstunde mit den Fans

​Der 32fache GP-Sieger Fernando Alonso sagt im Fahrerlager des Albert Park Circuit, was er 2018 mit seinem Team erreichen will: «McLaren muss in dieser Saison WM-Vierter werden.»

Renault-Fahrer Nico Hülkenberg und McLaren-Star Fernando Alonso sprachen fast zur gleichen Zeit im Fahrerlager des Albert-Parks, die Ausgangslage ist für ihre Teams die Gleiche – Renault will sich auf WM-Rang 4 einnisten, und diesen Schlussrang will auch McLaren erreichen.

Während Nico Hülkenberg eher vorsichtig bleibt («Rang 4 müssen wir uns erst mal verdienen»), hält sich der zweifache Formel-1-Champion Fernando Alonso nicht zurück. Kernaussage des Asturiers in seiner Medienrunde: «Wir müssen in diesem Jahr Rang 4 holen. Wir haben jeden Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken.»

Wir melden kurz Bedenken an. War es nicht der Papaya-Renner, der in Spanien öfter stehenblieb als jedes andere Auto? «Ja, das ist wahr» antwortet der 32fache GP-Sieger, «aber wir haben all diese Probleme mit der Standfestigkeit aus der Welt geschafft. Das Team hat in den letzten zwei Wochen hervorragende Arbeit geleistet, um den Wagen für Australien in tipptopper Verfassung zu haben.»

Was wäre für Alonso ein gutes Ergebnis im Australien-GP? «Wenn wir in die Punkte fahren, wenn wir nahe den besten fünf Teams sind zu Beginn der Saison. Wir brauchen ein gutes Ergebnis, um die ganze Truppe motiviert zu halten.»

Aber dann will Fernando im weiteren Verlauf der Saison mehr. «WM-Rang 4 muss unser Ziel sein. Wir wissen, dass Mercedes an der Spitze liegt. Sie haben den Sport in den letzten vier Jahren dominiert. Daher sind sie für mich erneut Favorit. Dann haben wir Red Bull Racing und Ferrari. Und dann muss definitiv McLaren kommen.»

«Ausreden gibt es keine. Wir sind noch nicht in der Gruppe der besten Teams, aber wir sind McLaren – da müssen wir hinkommen. Zu Beginn der Saison 2012 hatte McLaren auch nicht das beste Auto, aber zum Schluss des Jahres gab es eine WM-Chance.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 09.05., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 09.05., 21:50, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 09.05., 22:00, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 09.05., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 09.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 09.05., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 09.05., 23:30, Sport1
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 09.05., 23:40, Motorvision TV
    Monster Energy S-X Open Auckland
  • So.. 09.05., 23:55, Motorvision TV
    Monster Energy S-X Open Auckland
  • Mo.. 10.05., 00:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
3DE