Formel 1: Mercedes-Ärger über Dummheit

Fernando Alonso: «Das beste Qualifying des Jahres»

Von Vanessa Georgoulas
Fernando Alonso

Fernando Alonso

Obwohl McLaren-Star Fernando Alonso im Qualifying von Silverstone nicht über den 13. Platz hinausgekommen ist, will der ehrgeizige Formel-1-Champion von 2005 und 2006 auf der britischen Traditionsstrecke punkten.

Das Qualifying auf dem Silverstone Circuit gestaltete sich für das McLaren-Duo alles andere als einfach. Stoffel Vandoorne, der bereits in der ersten Verlierer-Gruppe ausschied und mit Startplatz 17 Vorlieb nehmen muss, schimpfte nach seinem frühen Aus: «Seit dem Morgen stimmt irgendetwas mit dem Auto nicht. Und wir waren nicht in der Lage, das Problem zu erkennen. Im Qualifying hat sich der Renner fürchterlich angefühlt.»

Sehr viel glücklicher fiel die Zwischenbilanz seines Teamkollegen Fernando Alonso aus. Dabei kam auch der stolze Asturier nicht über den 13. Platz hinaus. Dennoch erklärte er sichtlich zufrieden: «Ich hege keinen Zweifel daran, dass dies das beste Qualifying des bisherigen Jahres für mich war, und es ist auch das bisher beste Rennwochenende in dieser Saison.»

«Der ganze Samstag lief sehr gut, und wenn man sich unsere Möglichkeiten anschaut, dann ist das Ergebnis auch ganz positiv», betonte der zweifache Champion, der auch beim zehnten Kräftemessen auf Punkte hofft: «Mal schauen, wie es im Rennen läuft, ich hoffe, dass wir in die Top-10 vordringen können.»

Hoffen lässt ihn etwa die Tatsache, dass er von der sauberen Seite der Piste losfahren darf. «Deshalb haben wir eine gute Chance auf frische WM-Zähler», ist sich Alonso sicher. Auch wenn er natürlich weiss: «Es ist eine lange Strecke und wir wissen, in welche Probleme wir durch unsere aerodynamischen Defizite kommen können.» Trotzdem macht er sich Mut: «Die Startposition ist mehr oder weniger wie immer und trotz des harten Qualifyings konnten wir uns eine relativ gute Ausgangslage sichern.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 23.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 23.06., 23:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mo. 24.06., 00:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 03:00, DMAX
    Richard Hammond's Car Workshop
  • Mo. 24.06., 04:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 04:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 05:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 05:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 05:50, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo. 24.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
10