Mark Webber: «Reine Verhandlungstaktik von Ricciardo»

Von Rob La Salle
Formel 1
Mark Webber und Daniel Ricciardo

Mark Webber und Daniel Ricciardo

Für Formel-1-Veteran Mark Webber ist klar, was Daniel Ricciardo machen muss, um die Weichen seiner F1-Karriere auf Erfolgskurs zu stellen. Er ist überzeugt: Ein Verbleib bei Red Bull Racing ist die beste Option.

Für Mark Webber steht fest: Ricciardo wird auch im nächsten Jahr in den Farben von Red Bull Racing auf der Formel-1-Startaufstellung stehen. Der 29-jährige Formel-1-Star hat zwar noch nicht verkündet, wie seine GP-Zukunft aussehen wird, dennoch wird ein Verbleib des Ausnahmekönners aus Perth bei seinem aktuellen Brötchengeber immer wahrscheinlicher.

Das macht auch Sinn, zumindest wenn es nach Webber geht. Im Gespräch mit den Kollegen von Speedcafe.com hält der GP-Rentner fest: «Ich denke, er wird bleiben. Ich weiss zwar nicht, wie die Vertragsdauer ausfallen will, das wird sich erst zeigen. Es war richtig von ihm, abzuwarten, aber ich denke, es ist wahrscheinlich, dass er da bleibt, wo er jetzt ist.»

Und der neunfache GP-Sieger vermutet mit Blick auf die Angebote von Mittelfeldteams wie McLaren und Renault, die offen ihr Interesse an seinem schnellen Landsmann gezeigt und keine direkte Absage kassiert haben: «Dass er diesen Teams, die bestenfalls im Mittelfeld mitspielen, das Gefühl gegeben hat, dass er sie auf dem Radar hat, könnte reine Verhandlungstaktik sein, damit Red Bull ihm etwas mehr entgegenkommt.»

Webber mahnt aber auch: «Daniel ist in einer sensationellen Verfassung und derzeit auch in der super Lage, sehr hoch eingeschätzt zu werden. Aber wir alle wissen, dass Lewis Hamilton der grosse Star der Stunde ist.»

«Man kann sich dennoch einen Namen machen, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist und seine Chancen nutzt», fügt der 41-Jährige an. «Letztlich haben wir uns darüber unterhalten und er kennt meine Meinung. Es ist schwierig, etwas besseres zu finden. Denn die Teams, die vorne mitspielen, haben sich eigentlich schon entschieden.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Sa. 08.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 08.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Sa. 08.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 08.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Sa. 08.08., 21:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
» zum TV-Programm
17