Lewis Hamilton (Mercedes/1.): «Unfassbar schwierig»

Von Mathias Brunner
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​WM-Leader Lewis Hamilton atmete schwer nach seiner 78. Formel-1-Pole-Position: «Das war unfassbar schwierig heute, eines der kniffligsten Qualifyings meiner Karriere auf einer tückischen Bahn.»

In den letzten Minuten des Abschlusstrainings überstürzten sich die Ereignisse. Ex-GP-Pilot Martin Brundle: «Es ging alles ums richtig Timing. Wer auf abtrocknender Piste noch eine schnelle, fehlerfreie Runde fahren kann, der holt hier die Pole.» Am Ende war es ein alter Bekannter: Lewis Hamilton. Der Engländer erkämpfte die 78. Pole seiner GP-Karriere, seine fünfte in Spa-Francorchamps nach 2017, 2015, 2013 und 2008, seine sechste in dieser Saison (nach Australien, Spanien, Frankreich, England und Ungarn).

«Das war unfassbar schwierig heute, eines der kniffligsten Qualifyings meiner Karriere auf einer tückischen Bahn», so der Brite im Anschluss an seinen Einsatz. «Klar war es vor ein paar Wochen in Ungarn auch nass, aber obschon dort mehr Regen fiel, bot die Bahn mehr Haftung. Du musstest wirklich quasi auf den Zehenspitzen um den Kurs tänzeln, du hast nicht gewusst, was für Verhältnisse du in der folgenden Kurve antriffst, einige Stellen waren trocken, andere feucht, wieder andere nass.»

«Ich war in Quali 2 in der Nähe der Ferrari und ahnte: Heute geht was. Aber nachher war es reine Lotterie. Ich zwar zwei Mal neben der Bahn! Am Ende hatte ich das Glück, eine gute Runde mit Idealverhältnissen verheiraten zu können. Ich kann nicht richtig beschreiben, wie schwierig es war. Aber der Regen scheint unser Freund zu sein.»

«Ich wusste nach meinem Fehler genau: Ich hatte noch eine Runde, um mich auf die Pole zu katapultieren. Die Leistung dann auf den Punkt zu bringen, das ist sehr befriedigend.»

Lewis Hamilton über den drittschnellsten Esteban Ocon: «Ich war schon immer ein Fan von Esteban. Es ist ein wenig seltsam zu hören, dass er seinen Platz vielleicht verlieren könnte in der Formel 1. So etwas dürfte es nicht geben. Ich weiss nicht, was für Mächte da am Werk sind, aber jeder kann sehen, wie begabt er ist, und die Tatsache, dass er hier bei uns sitzt, sagt doch alles. Ich weiss nicht, was sich im Sport ändern muss, ich will einfach, dass in der Formel 1 die besten Fahrer antreten.»

Frage an Hamilton eines britischen Kollegen: «Bist du auf nasser Bahn unschlagbar?» Lewis grinst: «Ich finde, ich mache auch auf trockener Bahn einen ganz manierlichen Job.»

«Ich wollte nicht, dass es hier regnet. Ob es auf trockener Bahn gegen Ferrari gereicht hätte? Ich weiss es nicht. Es wäre gewiss ganz knapp geworden.»

«Für mich ist Ferrari Favorit, aber das waren sie in den letzten Rennen auch, und gewonnen haben dann doch wir.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.09., 16:50, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 26.09., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 26.09., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 26.09., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 26.09., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 26.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Mo.. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 26.09., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 26.09., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
7AT