Kevin Magnussen: Hochzeit im nächsten Sommer

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Kevin Magnussen und seine Louise

Kevin Magnussen und seine Louise

Kevin Magnussen hatte am Trainingsfreitag in Mexiko nichts zu lachen. Der Däne schloss den Tag als Langsamster im Feld ab. Dennoch hatte er auch gute Neuigkeiten zu berichten: Der GP-Star heiratet im nächsten Sommer.

Auf der Strecke gab es für Kevin Magnussen keinen Grund zur Freude: Der Haas-Pilot schaffte es nicht, die Reifen ins Arbeitsfenster zu bringen und musste sich in der Folge mit dem 17. Platz im ersten Training und der langsamsten Rundenzeit in der zweiten Session begnügen. Hinterher klagte er: «Das war kein guter Tag, denn wir haben kaum was gelernt. Die Reifen funktionierten einfach nicht.»

«Mal schauen, was wir in diesem Bereich machen können, um sie im dritten Training zum Arbeiten zu bringen. Das haben wir weder mit wenig Sprit an Bord noch mit vollem Tank hinbekommen. Das müssen wir nun analysieren und verstehen», fügte der Däne an.

Und Magnussen erzählte: «Ich konnte nicht einmal eine gute Runde drehen, die Reifen brachen schon vor dem Ende des ersten schnellen Versuchs ein. Es ist nicht ganz so schlimm, wie es auf dem Papier aussieht, aber es ist frustrierend, wenn du schnell Fahren willst, aber nur rumrutschen kannst. Das Auto verhielt sich ganz anders als ich es erwartet hatte.»

Immerhin hatte der 26-Jährige auch gute Neuigkeiten zu berichten. So bestätigte er in Mexiko einen Bericht von «Ekstra Bladet», wonach er sich mit seiner Freundin Louise Gjorup verlobt hat. «Ja, es stimmt, wir werden im Sommer heiraten», offenbarte der Blondschopf, der auch 2019 für das Haas-Team antreten wird. Dänischen Medienberichten zufolge soll die Hochzeit in der nächsten Formel-1-Sommerpause im August stattfinden.

Der GP-Star verriet auch, dass er nun schon länger verlobt sei, aber keine Lust hatte, dies auch öffentlich zu verkünden. «Es ist eigenartig für mich, mein Privatleben mit Leuten zu teilen, die ich nicht kenne. Deshalb will ich auch nicht zu sehr ins Detail gehen und ich hoffe, dass die Leute das respektieren werden.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
20