Nico Hülkenberg: «Das werde ich nie vergessen»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg

Nach dem US-GP konnte Nico Hülkenberg auch den WM-Lauf in Mexiko als Sechster beenden. Nun steht mit dem WM-Lauf von Brasilien eines der Lieblingsrennen des Renault-Stars auf dem Programm.

Mit dem Formel-1-Rundkurs von Brasilien verbindet Nico Hülkenberg einige schöne Erinnerungen. Der Renault-Star erzählt: «Das sind einige ganz spezielle Augenblicke, die ich auf dieser Piste erlebt habe. Dabei ragt meine Pole-Runde, die ich 2010 als Rookie gedreht habe, besonders hervor. Das war einfach super und eine dieser Sessions, in denen ich bei wechselhaften Bedingungen eine perfekte Runde hinbekommen habe. Das werde ich nie vergessen.»

Und damit nicht genug, wie der deutsche GP-Star betont: «2012 habe ich den GP für 30 Runden angeführt, und rückblickend muss ich sagen, dass ich das Pech hatte, das Podest zu verpassen. Auch 2014 lag ich kurz in Führung. Ganz offenbar ist Interlagos ein gutes Pflaster für mich – und das will ich in diesem Jahr wieder unter Beweis stellen.»

Doch das ist nicht der einzige Grund für die Vorfreude des 31-Jährigen: «Der Brasilien-GP ist wahrscheinlich mein Lieblingsrennen, denn São Paulo ist cool und verrückt zugleich, und genau das gefällt mir an dieser Stadt. Interlagos liegt in einer Motorsport-verrückten Stadt, die in einem Motorsport-verrückten Land voller Motorsport-Liebhaber ist. Damit hat man alle Zutaten, die man für ein unvergessliches Wochenende braucht.»

Hülkenberg weiss, worauf es auf dem geschichtsträchtigen GP-Kurs in Brasilien ankommt : «Es ist eine kurze runde und man hat am Steuer alle Hände voll zu tun, denn man muss viele Herausforderungen meistern. Die Tatsache, dass wir dort gegen den Uhrzeigersinn unterwegs sind, beansprucht auch den Macken speziell, aber die Piste ist ganz generell physisch anspruchsvoll. Sie verfügt auch über einige Bodenwellen und man braucht speziell im mittleren Sektor viel Vertrauen, denn dort kann man viel Zeit wettmachen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE