Message von Niki Lauda: «Ich bin bald wieder da»

Von Rob La Salle
Formel 1
Niki Lauda

Niki Lauda

Mercedes-F1-Aufsichtsratschef Niki Lauda wendet sich in einer Video-Message an seine Fans und das ganze Mercedes-Team und dankt allen für die Unterstützung seit seiner Lungentransplantation.

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda hat sich zum ersten Mal nach seiner Lungentransplantation an die Öffentlichkeit gewandt. In einer kurzen Video-Message dankt der Aufsichtsratschef der Silberpfeile seinen Fans und dem Mercedes-Team für die Unterstützung, die er seit dem Eingriff von Anfang August erfahren hat und verspricht, bald wieder an der Strecke mitzufiebern.

Ende Oktober hatte man den 69-Jährigen aus dem Krankenhaus, dem Wiener AKH, entlassen, seither erholt sich die F1-Legende in Reha. Und diese verläuft offenbar erfreulich, denn Lauda teilt mit: «Das ist eine Nachricht an mein Team und meine Freunde. Wie ihr alle wisst, hatte ich zuletzt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Und die Unterstützung, die ich während meiner Genesung erfahren habe, ist unglaublich.»

«Ich konnte früher wieder das Bett verlassen, weil ich spürte, dass ich Teil einer starken Familie und eines starken Freundeskreises bin. Deshalb konnten wir in diesem Jahr so erfolgreich sein, das war aussergewöhnlich – fünf Weltmeisterschaften in Folge, Lewis, der wieder zugeschlagen hat und Valtteri – wir hätten keinen besseren Job machen können», erzählt der F1-Veteran.

«Und nun kommt die wichtige Mitteilung: Ich werde bald wieder dabei sein. Los geht’s, los geht’s, uns erwartet zum sechsten Mal der Druck im WM-Kampf. Vielen lieben Dank an euch alle», kündigt der Wiener an – und sorgt damit für viel Freude bei seinem Team und den Formel-1-Fans. Auch wir wünschen weiterhin gute Besserung und eine schnelle Rückkehr an die Rennstrecke!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 08:40, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Mi.. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mi.. 16.06., 09:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 09:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 16.06., 09:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 16.06., 10:05, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 16.06., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 16.06., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 11:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
» zum TV-Programm
2DE