Toto Wolff: «Valtteri Bottas kann den Titel holen»

Von Otto Zuber
Formel 1
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff weiss, wie schwierig die Aufgabe ist, die Valtteri Bottas meistern muss. Der Finne muss sich gegen Lewis Hamilton durchsetzen. Sein Chef ist überzeugt: Er hat das Zeug dazu.

Für Mercedes-Pilot Valtteri Bottas begann die Saison 2018 besser als sie endete: Der Finne kam in den ersten sieben Grands Prix des letzten Jahres vier Mal als Zweiter ins Ziel – und beim vierten Kräftemessen der Saison in Baku verhinderte einzig ein Reifenschaden in den letzten Runden seinen Sieg.

Bottas wurde in den folgenden Saisonläufen zwar noch drei weitere Male Zweiter sowie ein Mal Dritter, an die Top-Leistungen seines Teamkollegen Lewis Hamilton kam er aber nicht heran. So musste er sich am Ende mit dem fünften WM-Rang begnügen, während sein Stallgefährte seinen fünften WM-Titel holte.

Trotz der klaren Leistungsunterschiede glaubt Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff weiterhin an die fahrerischen Fähigkeiten seines 29-jährigen Schützlings. «Es wird sehr schwierig werden, einen fünffachen Weltmeister, der eine Spitzenleistung abliefert, zu bezwingen. Valtteri weiss das auch. Aber ich denke, er hat es in sich», erklärt der Wiener.

«Ich denke, er kann gewinnen – er hat im vergangenen Jahr einige Male bewiesen, dass er dazu in der Lage wäre, doch entweder hatte er Pech oder er war nicht in der Position, um den Sieg zu holen», fügt Wolff an. Wir erinnern uns: In Russland musste Bottas den Sieg auf Anweisung von Mercedes seinem Teamkollegen überlassen, weil dieser gegen Sebastian Vettel um den Titel kämpfte.

Für Wolff steht deshalb fest, dass der dreifache GP-Sieger durchaus in der Lage ist, im Titelkampf zu triumphieren, wenn sich die Chance dazu bietet. «Ich glaube, dass Valtteri den Titel holen kann», stellt er klar.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 03:20, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8DE