Valtteri Bottas (Mercedes): Gelungenes Rallye-Debüt

Von Rob La Salle
Formel 1
Valtteri Bottas landete auf dem fünften Platz

Valtteri Bottas landete auf dem fünften Platz

Um seinen Kopf freizubekommen, hat sich Mercedes-Pilot Valtteri Bottas einer ganz besonderen Herausforderung gestellt: Er bestritt mit Routinier Timo Rautiainen sein Rallye-Debüt – und das mit Erfolg.

Nachdem sich Valtteri Bottas im vergangenen Jahr mit dem fünften WM-Rang hatte begnügen müssen, übte sich der stille Finne in Selbstkritik. Und der Mercedes-Pilot erklärte gewohnt trocken, dass er die Winterpause nutzen werde, um seinen Kopf wieder freizubekommen und die Batterien wieder aufzuladen.

Dies scheint dem Teamkollegen von Champion Lewis Hamilton ganz gut zu gelingen: Denn bei seinem Rallye-Debüt, das er am heutigen Samstag in seiner Heimat im Rahmen des ersten Laufs zur finnischen Rallye-Meisterschaft bestritten hat, schlug sich der dreifache Champion ganz gut.

Bottas nahm die Arctic Lapland Rally zusammen mit Routinier Timo Rautiainen, der zwischen 1995 und 2007 mit Marcus Grönholm 30 Rallyes und zwei Weltmeister-Titel eroberte, in Angriff. Das Duo war in einem in einem Ford Fiesta WRC unterwegs.

Am Ende der zehn Wertungsprüfungen umfassenden Rallye fehlten Bottas nur zwei Minuten auf die Zeit von Sieger Emil Lindhom. Das reichte für den fünften Rang. Beim achten Kräftemessen konnte der Silberpfeil-Pilot sogar die Bestzeit aufstellen – er blieb zwei Sekunden schneller als sein erster Verfolger Henrik Pietarinen, der sich am Ende auf dem vierten Gesamtrang und damit direkt vor Bottas einreihte.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 15:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Do. 04.06., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Do. 04.06., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 04.06., 15:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Do. 04.06., 16:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Do. 04.06., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Do. 04.06., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 16:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Do. 04.06., 16:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Do. 04.06., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm