Darum ist der Ferrari von Sebastian Vettel matt

Von Andreas Reiners
Der neue Ferrari im Matt-Look

Der neue Ferrari im Matt-Look

Der neue Ferrari SF90 von Sebastian Vettel und Charles Leclerc kommt 2019 matt daher. Das hat allerdings keine ästhetischen Gründe, sondern tatsächlich sportliche.

Ferrari hat bei der Präsentation des neuen WM-Jägers überrascht: Der Farbton des neuen Renners ist dunkler und matter als in den Jahren zuvor.

Der neue Ferrari-Teamchef Mattia Binotto gibt sich hinsichtlich des neuen Autos bescheiden: «Das ist eher eine Evolution als eine Revolution.»

Doch es ist ja keine Frage: Ferrari will den ersten WM-Titel seit Kimi Räikkönen 2007. Unbedingt. Dafür ist bei der Entwicklung des neuen Autos jedes Detail überarbeitet worden, verbessert oder verändert. «Kein einziges Teil ist so wie 2018», sagte Binotto.

Auch der neue Look hat sportliche Gründe und keine ästhetischen. «Das Auto ist damit leichter, das gibt uns einige hundert Gramm», erklärte Binotto. Und selbst die machen in der Formel 1 auf der Jagd nach Tausendstelsekunden etwas aus.

Das höre sich nicht nach viel an, so der neue Teamchef: «Aber wenn man alles ans Limit pusht, hat sogar das einen Effekt. Und pushen bedeutet hier, zu versuchen, über die vorherigen Limits zu gehen.»

Vettel meint über den Stand der Dinge bei Ferrari: «Die Stimmung im Rennstall stimmt. Das neue Auto ist ein Ergebnis des Aufbaus in den vergangenen Jahren. Wir sind unserem Ziel nähergerückt, einmal ganz nahe, dann wieder ein wenig weiter weg, aber generell stimmt unsere Richtung.»

Einsatzplan bei den ersten Wintertests

Ferrari
18./20. Februar: Sebastian Vettel
19./21. Februar: Charles Leclerc

Red Bull Racing
18./20. Februar: Max Verstappen
19./21. Februar: Pierre Gasly

Toro Rosso
18./20. Februar: Daniil Kvyat
19./21. Februar: Alex Albon

Haas
18. Februar: Romain Grosjean
19. Februar: Kevin Magnussen
20. Februar: Romain Grosjean, dann Pietro Fittipaldi
21. Februar: Pietro Fittipaldi, dann Kevin Magnussen

McLaren
18./20. Februar: Carlos Sainz
19./21. Februar: Lando Norris

Racing Point
18./20. Februar: Sergio Pérez
19./21. Februar: Lance Stroll

Mercedes, Renault, Alfa Romeo-Sauber und Williams haben ihre Pläne noch nicht bestätigt.

Formel 1 2019

Team-Präsentationen, Roll-out, Filmtage
17. Februar: Ferrari (Barcelona), Filmtag
18. Februar: Sauber (Barcelona)
18. Februar: Force India (Barcelona)
18. Februar: Williams (Barcelona)
18. Februar: Renault (Barcelona)

Wintertestfahrten
18. bis 21. Februar: Wintertest 1, Barcelona
26. Februar bis 1. März: Wintertest 2, Barcelona

Saison 2019
17. März: Australien, Melbourne
31. März: Bahrain, Sakhir
14. April: China, Shanghai
28. April: Aserbaidschan, Baku
12. Mai: Spanien, Barcelona
26. Mai: Monaco, Monte Carlo
9. Juni: Kanada, Montreal
23. Juni: Frankreich, Le Castellet
30. Juni: Österreich, Spielberg
14. Juli: Grossbritannien, Silverstone
28. Juli: Deutschland, Hockenheim
4. August: Ungarn, Budapest
1. September: Belgien, Francorchamps
8. September: Italien, Monza
22. September: Singapur, Singapur
29. September: Russland, Sotschi
13. Oktober: Japan, Suzuka
27. Oktober: Mexiko, Mexiko-Stadt
3. November: USA, Austin
17. November: Brasilien, São Paulo
1. Dezember: Abu Dhabi, Yas Marina

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.04., 11:05, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, NDR Fernsehen
    Ford Capri - Kult-Coupé aus Köln
  • Sa.. 20.04., 12:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 20.04., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 20.04., 13:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:40, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 20.04., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6