Lewis Hamilton: Bewegende Worte über Niki Lauda

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Mit einer letzten, unfassbaren Runde hat Lewis Hamilton seinen Mercedes-Stallgefährten Valtteri Bottas überflügelt. Der Brite brüllte seine Erleichterung heraus und sagt: «Diese Pole ist für Niki.»

Der fünffache Weltmeister Lewis Hamilton schrie sich die Erleichterung aus der Lunge: Mit einer letzten, grandiosen Runde eroberte er in den Strassen von Monaco seine zweite Pole für diesen Traditions-GP, mit 1:10,166 min gegen 1:10,252 min des Finnen.

«Ich liebe es hier zu fahren, das ist mein Zuhause. Jedes Mal, wenn ich mit dem Wagen auf die Bahn gehe, ist das wie ein Traum, jeder Fahrer möchte hier eine gute Leistung zeigen. Ich komme ja schon eine Weile her, aber es fühlt sich jedes Mal frisch und aufregend an. Das Duell mit Valtteri war aufregend, Bottas war sauschnell. Diese Pole bedeutet mir sehr viel. Die Runde war wunderbar, ich fühle mich fabelhaft.»

«Alle im Rennwagenwerk haben so hart gearbeitet, um uns dieses geniale Rennauto zu geben, aber dennoch ist es jedes Mal ein hartes Stück Arbeit, alles aus dem Wagen zu quetschen, es ist ein wenig wie der Ritt auf einem wilden Bullen. In der Rascasse wurde es haarig, da hatte ich einen Quersteher, da konnte ich von Glück reden, dass alles gut ging, ich war auch am Eingang zu Start und Ziel nicht mehr vollständig Herr des Wagens. Die Runde war wirklich ein hartes Stück Arbeit. Ich weiss nicht, wie gross mein Vorsprung ist, aber mir war klar, dass es ziemlich knapp werden würde.»

Es ist die 85. Pole-Position von Lewis Hamilton, seine zweite 2019 nach Australien. Es ist erstaunlicherweise für den Pole-König der Formel 1 erst seine zweite in Monte Carlo, nach 2015. Ganz wichtig für WM-Leader Hamilton: Nach drei Pole-Positions von Valtteri Bottas in Shanghai, Baku und Barcelona hat Lewis endlich wieder mal die Oberhand behalten.

«Das ist eine der besten Poles meiner Karriere. Ich hatte keine einfache Woche bisher, für mich ist es wegen Niki eine schwierige Zeit, und wenn dir dann ein solches Ergebnis gelingt, dann ist das einfach ein wunderbares Gefühl, ich bin so stolz auf alle in diesem Rennstall.»

«Der erste Trainingstag war gut gewesen, aber heute Morgen fühlte sich der Wagen nicht mehr so gut an. Noch zu Beginn der Quali war die Balance nicht gut, aber dann wurde der Wagen immer besser. Das war auch nötig, weil Bottas so gut fuhr. Ich bin sicher, ich habe einige Male die Leitschienen berührt. Diese Pole ist für Niki. Er hätte uns in solch einer Situation gesagt – fahrt da raus, zeigt euer Bestes. Ich würde mir gerne vorstellen, dass er stolz auf uns ist.»

«Ich höre, morgen kann es regnen, das brächte ziemlich Pfeffer ins Rennen. Wenn es aber trocken bleibt, dann ist das ein Einstopprennen, du musst die Ruhe bewahren, aber die letzten Jahre haben bewiesen – hier in Monaco können dir alle Möglichen Knüppel zwischen die Beine geworfen werden. Ich brauche einen saubern Start, dann sehen wir weiter.»

«Ich muss euch noch sagen: Am Mittwoch war ich nicht in der Stimmung, über Niki zu reden. Da war alles noch frisch. Ich stand mit ihm in den vergangenen acht Monaten immer in Kontakt, wir schickten uns Nachrichten und Filmchen. Es gab gute Tag, an welchen alles gut aussah, dass er bald zurückkehren würde, dann gab es Tage, an welchem es ihm nicht so gut ging.»

«Ich werde nie vergessen, wie er mich damals zu Mercedes geholt hat. Ich werde nie vergessen, wie er mich von Mercedes überzeugt hat. Er und Ross Brawn haben mir dargelegt, welche Vision sie vom Einsatz von Mercedes-Benz für die Zukunft hatten. Niki war ein Wahnsinns-Racer, der das Team immer angetrieben hat. Niki hat mein Leben verändert. Ohne ihn wäre ich heute vielleicht nur Weltmeister und nicht fünffacher Champion. Wir werden ihn alle vermissen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass ich ihn nie wiedersehen werde.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
9DE