Österreich-GP im Fernsehen: F1 wird immer schneller

Von Otto Zuber
Formel 1

Mit der Rundenzeit von 1:03,003 min hat Charles Leclerc den neuen Strecken-Rekord am Red Bull Ring aufgestellt. Naben ihm wird Max Verstappen aus der ersten Startreihe starten. Alle TV-Zeiten gibt’s hier.

Die Fans am Spielberg hatten am Samstag allen Grund für beste Laune. Sie sahen ein packendes Qualifying mit dem schnellsten Mann in der Geschichte des Red Bull Rings. Charles Leclerc holte mit neuem Streckenrekord von 1:03,003 min die Pole vor dem Vorjahres-Sieger Max Verstappen. Lewis Hamilton war der Stoppuhr nach Zweiter, die Stewards jedoch klopften dem Champion wegen regelwidrigen Verhaltens gegen Kimi Räikkönen auf die Finger. Er rutscht damit in der Startaufstellung auf den vierten Startplatz zurück.

Leclerc nahm die Trophäe für den Quali-Sieger von Lukas Lauda entgegen und strahlte: «Das Auto war unglaublich. Es war ein echtes Vergnügen, damit am Limit zu fahren. Die Pole für Ferrari zu holen ist ein tolles Gefühl.» Und der Monegasse prophezeite: «Körperlich wird es schwierig am Sonntag und brutal heiss im Auto.» Lewis Hamilton gratulierte: «Ich hoffe, dass ich morgen mithalten kann. Man muss Charles echt gratulieren, auch Max ist super gefahren. Es ist gut, dass mehrere Fahrer von unterschiedlichen Teams um den Sieg kämpfen.»

«Mit einem breiten Grinsen», machte sich Max Verstappen nach dem Qualifying auf ins Fahrerlager: «Ein Top-3-Platz ist super. Der Red Bull Ring war nicht immer einfach für uns, deshalb freut es mich umso mehr, wie gut es gelaufen ist.»

Nächste Chance für Autogramme und Fotos

Der Fan-Hotspot «Styrian Green Carpet» hat am Samstag bereits zahlreiche Wünsche in Erfüllung gehen lassen. Wer noch auf Autogramm-Jagd gehen möchte, hat am Rennsonntag von 9 bis 11 Uhr vor dem Eingang zum Red Bull Wing die Chance dazu. Ausserdem werden sich die Red Bull Racing-Stars Max Verstappen und Pierre Gasly am Sonntag von 11.15 bis 11.45 Uhr in der F1 Fanzone unter ihre Anhänger mischen.

Mit Supercars gingen am Samstag-Abend bei der «Legends Parade» Patrick Dempsey und zehn internationale Motorsport-Idole auf die Strecke. Die Generalprobe zeigte bereits, dass auch da nur dabei sein nicht alles ist. Das lässt für das heutige Finale (13.05-13:25 Uhr) den einen oder anderen hart geführten Zweikampf erwarten!

Belohnt werden Frühaufsteher am Formel-1-Sonntag: An den Zugängen des Grand-Prix-Areals gibt es ab 7 Uhr – solange der Vorrat reicht – «Early Bird»-Gutscheine, die in der F1 Fanzone gegen ein Frühstück mit Croissant und Kaffee oder einer Dose Red Bull eingelöst werden können. Zum Einstimmen auf den Showdown am Spielberg wird die Dokumentation «Summa cum Lauda – der unglaubliche Weg des Niki Nationale» gezeigt.

Damit die Stimmung des Österreich-GP nach Zielflagge und Siegerehrung nicht abrupt abreisst, hat sich DJ Ötzi für den Sonntag-Abend angesagt. Der Tiroler wird den Fans zum Grande Finale des Rennwochenendes ab 18 Uhr in der F1 Fanzone noch einmal ordentlich einheizen!

Tickets für das Formel-1-Highlight in Österreich gibt es am Sonntag, 30. Juni, von 8 bis 15 Uhr an den Tageskassen. Wer sich das Spektakel im Fernsehen ansehen will, findet hier alle entsprechenden TV-Zeiten.

Der Österreich-GP im Fernsehen

Sonntag, 30. Juni
03.00: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
04.00: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
10.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
11.15: Sky Sport 1 – Frankreich-GP Wiederholung
13.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
13.20: ORF 1 – Formel-1-News
14.00: RTL – Countdown zum Rennen
14.15: Sky Sport 1 – Vorberichte
14.35: ORF 1 – Vorberichte und Rennen
15.00: SRF2 – GP Österreich
15.00: RTL – GP Österreich
15.05: Sky Sport 1 – GP Österreich
16.45: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
16.45: RTL – Siegerehrung und Highlights
17.00: ORF 1 – Analyse
17.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
18.15: Sky Sport 1 – GP Österreich Wiederholung

Legends Parade 2019 «Supercars», Piloten & Fahrzeuge


Jean Alesi (F), Ferrari «LaFerrari»
Gerhard Berger (A), McLaren Senna
David Coulthard (GB), Mercedes AMG GT R Pro
Patrick Dempsey (USA), Porsche 918 Spyder Hybrid
Patrick Friesacher (A), Mark Webber (AUS), Porsche GT2 RS CS
Tom Kristensen (DK), Audi R8 V10
Helmut Marko (A), Aston Martin DBS Superleggera
Emanuele Pirro (I), Lamborghini Aventador SVJ
Dieter Quester (A), Glickenhaus SCG 003
Hans-Joachim Stuck (A), Bugatti Chiron)
Jos Verstappen (NL), Pagani Huayra

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm