Formel 1

Zak Brown (McLaren): «Alonso kann tun, was er will»

Von - 13.07.2019 12:05

​Viele Fans von Fernando Alonso glaubten: Ihr Lieblingsfahrer würde 2020 mit McLaren in die Formel 1 zurückkehren. Aber wird nicht passieren. Was McLaren-CEO Zak Brown über Alonso sagt.

McLaren-Teamchef Andreas Seidl hat bestätigt: «Die Zukunft von McLaren besteht aus Carlos Sainz und Lando Norris.» Die beiden Piloten aus Spanien und England haben Verträge über 2020 hinaus. Das war ein Stich ins Herz der Alonso-Fans. Viele von ihnen waren der tiefen Überzeugung, der Asturier werde 2020 in den Grand-Prix-Sport zurückkehren, natürlich in einem Papaya-Renner.

Bei der Bestätigung von Sainz und Norris hielt McLaren in Sachen Alonso fest: Fernando bleibt Markenbotschafter. Das klingt ein wenig unverbindlich. Daher die Frage an McLaren-CEO Zak Brown in Silverstone: Wie ist das nun genau mit Fernando?

Der Kalifornier gibt zur Antwort: «Wir haben eine grossartige Beziehung zu Fernando und verhandeln derzeit mit ihm über verschiedene Rennprogramme über die Formel 1 hinaus. Dazu bleibt er Repräsentant von McLaren.»

Brown macht aber klar: «Wenn Fernando einen Weg zurück in die Formel 1 sucht, dann haben wir kein Problem damit, wenn er für einen anderen Rennstall fährt. Letztlich kann er machen, was er will – wir unterstützen ihn bei allem, was er unternehmen möchte.»

Alonso hatte Ende 2018 die Formel 1 verlassen, um sich ganz der Eroberung der «Triple Crown» zu widmen, die aus Siegen beim Monaco-GP, beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans sowie bei den 500 Meilen von Indianapolis besteht. Sowohl den prestigeträchtigen Grand Prix im Fürstentum als auch den Langstrecken-Klassiker konnte der Formel-1-Champion von 2005 und 2006 je zwei Mal gewinnen, doch in Indy hat er kein Glück. 2017 liess ihn kurz vor Schluss in aussichtsreicher Position sein Motor im Stich, 2019 verpasste er die Qualifikation zum Traditionsrennen.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

siehe auch

Formel 1

Valtteri Bottas: «Für Hamilton schwer verdaulich»

Formel 1

Daniel Ricciardo: «Gut genug für einen Top-10-Platz»

Formel 1

Haas-Sponsor Rich Energy: Antrag auf Zwangsauflösung?

Formel 1

Nachtanken: FIA-Präsident Jean Todt fordert Studie

Formel 1

Silverstone-GP im Fernsehen: Mercedes nicht am Limit

Formel 1

Mattia Binotto (Ferrari): Stallorder für Vettel weg?

Formel 1

Lewis Hamilton: Neuer Asphalt, Silverstone anders

Formel 1

Sebastian Vettel (Ferrari): Sein Silverstone-Favorit

Formel 1

Max Verstappen (Red Bull Racing): «Das war nichts»

Formel 1

Ferrari-Junior Mick Schumacher: Nur 13. in England

Formel 1

Silverstone: Bottas vor Hamilton, Ferrari lauert

Formel 1

Claire Williams zu Robert Kubica: «Das ist verrückt»

Formel 1

Formel-1-Zukunft: Sebastian Vettel spricht für Fahrer

Formel 1

Sebastian Vettel: Rücktritt 2021 von Regeln abhängig

Formel 1

Mick Schumacher in Silverstone 11., Ghiotto vorne

Formel 1

1. Training Silvertone: Gasly vorne, Räikkönen-Aus

Formel 1

Sebastian Vettel: Weg mit Ferrari klar, Titel futsch

Formel 1

Haas-Sponsor Rich Energy: Situation immer verrückter

Formel 1

Charles Leclerc zu Verstappen-Rempler: «Dann eben so»

Formel 1

Ferrari-Lieferant in Silverstone: Flüchtlinge im Lkw!

Formel 1

Haas doch mit Rich Energy: Peinliches Geständnis

Formel 1

Rich Energy-Schock: Das sagt Günther Steiner (Haas)

Formel 1

Formel-1-Startfeld 2020: Wer um sein Cockpit zittert

Formel 1

Schreck in Silverstone: Irrer Pfarrer auf der Piste

Formel 1

Martin Donnelly: Geld sammeln gegen Bein-Amputation

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 21.01., 14:15, NDR Fernsehen
die nordstory - Schlossherren auf Zeit
Di. 21.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 21.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 21.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 21.01., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 21.01., 22:15, Eurosport
Motorsport
Di. 21.01., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm