Nachfolger Niki Lauda: Mercedes mit neuer Aufstellung

Von Rob La Salle
Formel 1

​2012 wurde die österreichische Rennlegende Niki Lauda zum Aufsichtsrats-Chef des Mercedes-GP-Rennstalls ernannt. Nach dem Tod von Lauda am 20. Mai hat Mercedes den Aufsichtsrat nun neu aufgestellt.

Nach dem 20. Mai trauerte die Motorsportgemeinde: Die Wiener Rennlegende Niki Lauda war verstorben. Der dreifache Formel-1-Weltmeister hatte im Hintergrund ab 2012 die Weichen gestellt, damit aus der Firma «Mercedes-Benz Grand Prix Ltd.» ein Sieger-Team wird. Lauda lotste Lewis Hamilton in einen Silberpfeil. Und als die neue Turbohybrid-Ära der Formel 1 begann, war Mercedes-Benz nicht zu schlagen – seit 2014 hat der Rennstall alle Fahrer-WM-Titel geholt (vier Mal Hamilton, einmal Nico Rosberg) und alle Konstrukteurs-Pokale obendrein.

Nach dem Verlust von Lauda war klar, dass sich der Aufsichtsrat des Rennstalls neu formieren muss. Dies ist nun getan worden. Mercedes-Benz Grand Prix Ltd (MGP) hat am 30. Juli die Ernennung eines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden sowie die Berufung eines neuen Aufsichtsratsmitglieds bestätigt. Beide Entscheidungen wurden auf einer Sitzung des Aufsichtsrats in der vergangenen Woche in Stuttgart getroffen.

Markus Schäfer, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung, wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt. Markus gehört dem Aufsichtsrat von MGP bereits seit dem 11. März 2019 an.

Frank Markus Weber, Vice President Corporate Development der Daimler AG, wurde ebenfalls mit sofortiger Wirkung in den Aufsichtsrat berufen. Die Berufungen sind eine Folge der Abschiede von Ola Källenius, dem neuen Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG & Leiter Mercedes-Benz Cars, sowie Bodo Uebber, die beide am 22. Mai 2019 ihr jeweiliges Amt im MGP-Aufsichtsrat niederlegten.
 
Markus und Frank Markus schließen sich den bestehenden Mitgliedern des Aufsichtsrats an: Britta Seeger, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Mercedes-Benz Cars Vertrieb; René Berger, Geschäftsführer von next.march, und Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer von MGP.
 
Mit Blick auf die Bedeutung des Formel 1-Programms für Mercedes-Benz sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Markus Schäfer: «Mercedes-Benz treibt die Transformation zur emissionsfreien Mobilität konsequent voran. Um die individuelle Mobilität der Menschen zu erhalten, braucht es modernste Technik, die Grenzen verschiebt und Standards neu definiert. Das erreicht man nur, indem man sich auf ein gemeinsames Ziel konzentriert, und mit einem großartigen Teamgeist. Die Synergien, die wir durch unsere Erfahrungen in dem faszinierenden Feld der Formel 1 nutzen können, sind extrem wertvoll und inspirierend. Ich freue mich sehr auf die weitere enge Zusammenarbeit.»
 
Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer, fügt an: »Das Bekenntnis unserer Muttergesellschaft war die Grundlage für die bisherigen Erfolge des Teams und wird es auch in den kommenden Jahren bleiben. Die Unterstützung für die Formel 1 hat sich schon immer in der Zusammensetzung unseres Aufsichtsrats widergespiegelt, in dem die Daimler-Führungsspitze stets stark vertreten war. Durch die Ernennung von Markus und Frank Markus wird es auch in den kommenden Jahren so bleiben. Die Formel 1 ist weltweit eine starke Technologie- und Marketingplattform für Mercedes-Benz und ein wertvolles Schaufenster für die Werte und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
8DE