Mercedes: Valtteri Bottas auch 2020 im Silberpfeil

Von Vanessa Georgoulas
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

Das Mercedes-Team wird auch 2020 mit dem fünffachen Weltmeister Lewis Hamilton und Valtteri Bottas antreten. Der Vertrag des Finnen wurde um ein Jahr verlängert, Hamiltons Vertrag läuft erst nach der Saison 2020 aus.

Auch im nächsten Jahr werden die beiden Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas für die Sternmarke auf Punktejagd gehen: Der Vertrag des 30-jährigen Finnen, der aktuell mit 188 WM-Zählern auf dem zweiten Platz der Fahrer-Wertung liegt, wurde erneut um ein Jahr für die Saison 2020 verlängert.

«Ich bin sehr froh darüber und stolz darauf, im vierten Jahr in Folge ein Teil des Teams sein zu dürfen. Deshalb möchte ich mich bei allen Teammitgliedern und dem Vorstand von Mercedes für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken», freut sich der 39-fache GP-Podeststürmer. «Meine Leistungen wurden bisher mit jedem Jahr immer besser und dies ist ein grossartiger Weg, um in die zweite Saisonhälfte 2019 zu starten.»

«Es ist mein Ziel, Formel-1-Weltmeister zu werden. Aufgrund meiner Erfahrungen mit dem Team bin ich davon überzeugt, dass Mercedes die beste Option für mich ist, dieses Ziel in der Saison 2020 zu erreichen», betont Bottas. «In dieser Saison sind noch neun Rennen zu fahren und ich bin fest entschlossen, mich in jedem davon weiter zu steigern. Mein Fokus liegt jetzt auf dem anstehenden Rennen in Belgien und darauf, gemeinsam mit dem Team eine starke Leistung abzuliefern.»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff freut sich: «Wir haben Valtteri für die Saison 2019 vor die Herausforderung gestellt, noch stärker zu sein als in der ersten Saisonhälfte 2018 – und das ist ihm mit einigen sehr beeindruckenden Leistungen in den ersten Rennen des Jahres gelungen. Obwohl die erste Jahreshälfte sein bislang erfolgreichster Saisonstart war, ist er noch immer hungrig und fest entschlossen, sich weiter zu verbessern. Genau diese Einstellung erwarten wir von allen unseren Teammitgliedern.»

«Die Ergebnisse, die wir gemeinsam mit Valtteri eingefahren haben, sind kein Zufall: Er war in den vergangenen beiden Jahren ein integraler Bestandteil beim Gewinn der Weltmeisterschaft. Sein Teamwork mit Lewis war beispielhaft und er hat im Umgang mit Rückschlägen echte Charakterstärke bewiesen», lobt der Wiener seinen Schützling. «Ich freue mich sehr, dass er dem Team für mindestens eine weitere Saison erhalten bleiben wird und bin gespannt darauf, zu sehen, wie er die Messlatte noch einmal höher legen wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 07.07., 00:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Do.. 07.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT