Max Verstappen über Auto 2021: «Aussehen egal»

Von Mathias Brunner
Formel 1

​Was sagt GP-Sieger Max Verstappen über die Autos der Generation 2021? Der Niederländer findet: «Mir ist es eigentlich egal, wie die Rennwagen ausssehen, wichtig ist mir, dass wir damit attackieren können.»

Die Katze ist aus dem Sack, oder besser: das neue Rennauto. In Austin haben wir Einzelheiten zu den Rennern der Generation 2021 erhalten. Dabei brachte Formel-1-Sportchef Ross Brawn auch ein Windkanalmodell mit. Das war für GP-Sieger Max Verstappen natürlich Steilpass zu einem Scherz. Auf die Frage, wie er das neue GP-Auto denn fände, grinst Max: «Ein wenig klein.»

«Nein, ernsthaft: Wir stehen noch ganz am Anfang, und dies ist ja nur ein Vorgeschmack darauf, wie das aussehen könnte. Unterm Strich ist es mir eigentlich egal, wie die Rennwagen aussehen, wichtig ist mir, dass wir damit attackieren können.»

«Wenn diese Autos es erlauben, dass wir näher am Gegner bleiben können, dann bin ich dafür. Gleichzeitig sollten die Autos nicht markant langsamer werden. Zwei oder drei Sekunden sind okay, vier oder fünf nicht. Das wäre zu langsam.»

«Ich sehe diese Präsentation der Formel 1 als einen Ausgangspunkt. Ich bin sicher, die Rennställe lassen sich zu dieser Vorgabe ganz Anderes einfallen. Also warten wir mal ab. Ich bin auch sicher: Wenn wir um einige Sekunden pro Runde langsamer sind, dann werden die Techniker Schritt um Schritt mehr Speed aus dem Wagen holen.»

McLaren hat kurzerhand entworfen, wie ihr Auto 2021 aussehen könnte. Lando Norris fällt dazu ein: «Für mich besteht der Kern des Ganzen darin, dass wir besseren Sport zeigen können, auch deshalb, weil das Feld zusammenrücken sollte.»

«Den Look finde ich ziemlich cool. Aber wie Max ist für mich das Aussehen eines Rennwagens nicht so wichtig. Wir wollen Spass am Lenkrad haben, DAS ist wichtig.»


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm