Holt Leclerc den ersten WM-Titel vor Verstappen?

Von Rob La Salle
Formel 1
Max Verstappen und Charles Leclerc

Max Verstappen und Charles Leclerc

Neben dem sechsfachen Weltmeister Lewis Hamilton sorgten auch die Talente Charles Leclerc und Max Verstappen für Schlagzeilen. Doch welcher der beiden Nachwuchsstars schafft es zuerst, die WM-Krone zu erobern?

Beide sind 22 Jahre jung und bereits erfolgreich für ein Top-Team in der Formel 1 unterwegs: Ferrari-Talent Charles Leclerc und Red Bull Racing-Star Max Verstappen haben uns in dieser Saison bereits einige schöne Duelle beschert. Der Niederländer aus dem Rennstall in Milton Keynes hat allerdings etwas mehr Erfahrung und Erfolge vorzuweisen: In 100 GP-Starts holte er bisher sieben Siege und 29 Podestplätze, allerdings nur eine Pole-Position.

Leclerc schaffte es in bisher 40 GP-Einsätzen zwei Mal als Erster über die Ziellinie – er siegte in Spa und Monza. Insgesamt neun Mal stand der Monegasse bereits auf dem Podest und bei den Pole-Positions hat er mit sieben ersten Startplätzen die Nase im Verstappen-Duell klar vorne. Auch diese fuhr er alle in diesem Jahr ein: Der schnelle Mann aus Monte Carlo triumphierte in den Qualifyings von Bahrain, Österreich, Belgien, Italien, Singapur, Russland und Mexiko.

Das ist beachtlich, findet auch Felipe Massa. Der GP-Veteran kann sich nicht zuletzt deshalb vorstellen, dass Leclerc den ersten Titel noch vor dem schnellen Red Bull Racing-Hoffnungsträger feiern kann, wie er im Gespräch mit dem Kollegen von Motorsport.com erklärt. «Er ist sehr talentiert, aber was mich am stärksten beeindruckt, ist seine mentale Stärke und die Art, wie er mit Druck umgehen kann», sagt er über den Teamkollegen von Sebastian Vettel.

«Ich weiss nicht, ob er schneller oder langsamer als Verstappen ist, aber die sieben Poles, die er in seinem ersten Ferrari-Jahr bereits geholt hat, sprechen Bände», fügt der elffache GP-Sieger aus São Paulo an. «Klar, er hat auch einige Fehler gemacht, aber ich denke, wir müssen seinen beschränkten Erfahrungsschatz in der Formel 1 nicht vergessen. Es ist sein erstes Jahr in einem Top-Team», erklärt Massa auch.

«Er ist ein künftiger Weltmeister und ich glaube, dass wir nicht lange auf seinen Titelgewinn warten müssen», prophezeit der Brasilianer, und geht sogar noch einen Schritt weiter: «Ich schliesse nicht aus, dass ihm dieses Kunststück noch vor Verstappen gelingen wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE