Alonso lachend auf Rang drei

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Ist Fernando Alonso am Schluss der lachende Dritte?

Ist Fernando Alonso am Schluss der lachende Dritte?

Fernando Alonso führt weiterhin die Tabelle an - Hilft ihm Red Bull Racing zum Meistertitel?

Red Bull jubelt und Fernando Alonso jubelt mit. Dem Spanier kam die Reihenfolge, in der die beiden Konkurrenten Sebastian Vettel und Mark Webber ins Ziel kamen, sehr entgegen. So verlor er nur drei Punkte auf den Australier. Hätte Webber gewonnen, wären es zehn Punkte gewesen.
 
«Nur drei Punkte auf Webber zu verlieren, ist ein gutes Ergebnis», freute sich Alonso nach dem Rennen. Dabei war die Anfangsphase des Rennens für ihn nicht einfach. An Lewis Hamilton kam er relativ schnell vorbei, ganz im Gegensatz zu Nico Hülkenberg. Der Deutsche hielt ihn ganze sieben Runden auf und gab damit den Red Bulls die Möglichkeit einen Abstand herauszufahren. Später konnte er zwar etwas aufholen, jedoch nicht in Schlagdistanz kommen. Doch mit Rang drei hat er nicht unbedingt verloren.

Doch der Spanier zeigt sich zurückhaltend in Sachen WM-Kampf. «Mathematisch ist Vettel Weltmeister, wenn er gewinnt und ich Fünfter werde», so der Ferrari-Pilot. «Jeder hat seine Chancen.» Obwohl die seinigen sicherlich die Besten sind – schliesslich muss er nicht gewinnen, um Meister zu werden. Rang zwei würde reichen, wenn Webber und gewinnt und ein vierter Platz, sollte Vettel siegen.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE