Toto Wolff: Respekt vor Pérez (Red Bull Racing-Honda)

Von Mathias Brunner
Formel 1
Toto Wolff (Mercedes) und Christian Horner (Red Bull Racing-Honda) 2019 in Melbourne

Toto Wolff (Mercedes) und Christian Horner (Red Bull Racing-Honda) 2019 in Melbourne

​Red Bull Racing-Honda tritt 2021 mit der Fahrerpaarung Max Verstappen und Sergio Pérez an. Mercedes-Teamchef hat vor Red Bull Racing-Honda Respekt: «Sie werden ein wesentlich stärkerer Gegner sein.»

Weihnachten fand für Sergio Pérez 2020 ein wenig früher statt als gewohnt: Der Mexikaner – der heute 26. Januar 31 Jahre alt geworden ist – erhielt von Red Bull Racing einen Einjahresvertrag für die Formel-1-Saison 2021, als Nachfolger von Alex Albon an der Seite von Max Verstappen. Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko sagte dazu: «Unser Ziel ist der Gewinn der Weltmeisterschaft. Dazu brauchst du zwei Autos, die vorne mitmischen, es geht um Strategie. Pérez fährt in der Form seines Lebens. Bei Alex Albon hingegen gab es Hochs und Tiefs, daher haben wir uns entscheiden müssen. Wenn wir auch die Konstrukteurs-Meisterschaft anvisieren wollen, brauchen wir einen starken Mann im zweiten Auto.»

Der Le-Mans-Sieger von 1971 lobt: «Pérez hat ein unglaubliches Reifenmanagement. Seine zehnjährige Erfahrung ist von Vorteil. Man hat gesehen, wie lange er bei hohem Tempo mit einer Reifenmischung fahren kann.»

Die Konkurrenz hat jedenfalls Respekt vor dem Fahrerduo Verstappen–Pérez. Mercedes-Teamchef Toto Wolff jedenfalls rechnet mit mehr Gegenwehr, wie er im Interview mit dem ORF sagt: «Red Bull Racing wird mit Pérez ein wesentlich stärkerer Gegner, was die Konstrukteursmeisterschaft angeht.»

Der Wiener sagt weiter: «Ich schätze Sergio als sehr stark ein. Es wird auch interessant sein zu sehen, wie sich Pérez gegen Verstappen hält. Wir haben einen weiteren Gegner. Abgesehen davon stehen wir vor einer Saison mit dem weitgehend gleichen Material wie 2020.»

«Ich gehe auch davon aus, dass Honda richtig Gas geben wird, um im letzten Werksjahr ein Wörtchen um den Tiel mitzureden.»

Sergio Pérez hat erklärt, jeder wisse, wie schnell Max Verstappen sei, möglicherweise sei der Niederländer sogar der schnellste Mann im Feld, schneller also als Lewis Hamilton.

Toto Wolff meint: «Wer wirklich der Beste ist, das kann man nur dann einschätzen, wenn man sie gegeneinander fahren lässt. Wir haben Verstappen gegen Hamilton nicht gesehen, wir haben Russell gegen Hamilton nicht gesehen, wir haben Leclerc nicht in einem Top-Auto gesehen, aber den Jungen gehört die Zukunft. Irgendwann einmal wird es dazu kommen, dass sie mit dem gleichen Material gegeneinander fahren. Dann werden wir schon sehen, wer der Beste ist.»

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

Präsentationen
22. Februar: Alfa Romeo in Warschau

Wintertests
12.–14. März in Sakhir, Bahrain

Saison
28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Termin offen (ev. Portimão, Portugal)
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 12.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
4DE