Pirelli geht auf Risiko

Von Peter Hesseler
Formel 1
De la Rosa plaudert über die neue Reifen-Politik

De la Rosa plaudert über die neue Reifen-Politik

Das behauptet der offizielle Testfahrer des neuen Formel-1-Reifenlieferanten, der Spanier Pedro de la Rosa.

Interessantere Rennen mit jeweils zwei bis drei Boxenstopps erwartet der aktuelle Testfahrer des neuen Lieferanten Pirelli, [*Person Pedro de la Rosa*], für die kommende Saison.

Das würde bedeuten, dass nach vielen Einstopp-Rennen 2011 mit extrem harten Walzen seitens Pirelli ein Unterhaltungs- und Risiko-Kurs gefahren wird.

Unterhaltung, weil mehr Boxenstopps bedeutet, dass es weichere und packende Gummimischungen geben wird als zuletzt. Und damit auch schneller nachlassende...

Riskant, weil Pirelli dabei auch mal in der Öffentlichkeit schlecht aussehen könnte, falls sich Reifenschäden häufen oder es zu Unfällen kommt.

«Die Rennen werden interessanter, weil sie einen Reifen für die Show gebaut haben», sagt de la Rosa, «speziell der superweiche Reifen (z.B. für Monaco) ist sehr schnell, aber auch sehr schnell fertig.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
6DE