Max Verstappen: «Früher habe ich herumgebrüllt»

Von Gino Bosisio
Kelly Piquet und Max Verstappen

Kelly Piquet und Max Verstappen

WM-Leader Max Verstappen spricht in der ServusTV-Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» darüber, wie er sich verändert hat: «Früher habe ich herumgebrüllt, heute bin ich gelassener.»

Red Bull Racing-Fahrer Max Verstappen (23) reist als WM-Leader zum kommenden Grand Prix von Baku. Der Niederländer konnte zuletzt erstmals in Monaco gewinnen, ausgerechnet dort also, wo er sich zuvor sehr schwer getan hatte.

Einst galt Verstappen bei seinen Teams als Heißsporn. Max sagt über seinen ganz persönlichen Reifeprozess: «Von 17 Jahren bis zum Alter von 23 ändern sich die Dinge eben. Das ist ganz normal. Früher habe ich manchmal herumgebrüllt. Heute bin ich viel gelassener.»

Verblüffend: Verstappen hat in seiner Formel-1-Karriere zehn Kilogramm Muskelmasse zugelegt. «Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist wieder es etwas mehr geworden. Aber ich habe generell nie Probleme im Auto. Ich wiege mit der gesamten Ausrüstung 78 Kilogramm.»

Max Verstappen ist mit Kelly Piquet liiert, der Tochter des dreifachen Formel-1-Champions Nelson Piquet. Verstappen über den Brasilianer: «Ich habe mit ihm nach dem Sieg in Monaco kurz gesprochen. Aber es geht nicht etwa um Tipps, ich muss meinen eigenen Weg finden. Ich spreche zudem mit meinem Vater Jos jeden Tag. Ich habe mit ihm alles gemeinsam gemacht, ohne ihn wäre ich nicht hier. Wir haben viele Jahre im Wohnmobil verbracht.»

Monaco-GP, Monte Carlo

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:38:56,820 h
02. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 9,114 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 22,117
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 23,963
05. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 51,115
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 54,045
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:06,361 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
13. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
Out
Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, Antriebswelle gebrochen *
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Radmutter
* nicht zum Rennen gestartet

WM-Stand nach 5 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 105 Punkte
2. Hamilton 101
3. Norris 56
4. Bottas 47
5. Pérez 44
6. Leclerc 40
7. Sainz 38
8. Ricciardo 24
9. Gasly 16
10. Ocon 12
11. Vettel 10
12. Stroll 9
13. Alonso 5
14. Tsunoda 2
15. Giovinazzi 1
16. Räikkönen 0
17. Russell 0
18. Latifi 0
19. Schumacher 0
20. Mazepin 0

Konstrukteure
1. Red Bull Racing 149
2. Mercedes 148
3. McLaren 80
4. Ferrari 78
5. Aston Martin 19
6. AlphaTauri 18
7. Alpine 17
8. Alfa Romeo 1
9. Williams 0
10. Haas 0


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
  • Do.. 07.07., 18:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT